Neuerscheinung, Neues aus der Forschung 



Neuerscheinung: Burgen des 9. bis zur Mitte des 11. Jahrhunderts in Niederösterreich – eine Bestandsaufnahme

Buchdaten

Karin Kühtreiber, Martin Obenau

Monographien des RGZM, Band 132
1. Auflage 2017, 252 Seiten,
9 überwiegend farbige Abbildungen, 110 meist farbige Tafeln
21 x 30 cm, Hardcover, fadengeheftet
ISBN 978-3-88467-272-3
Printausgabe: 68,- € | erhältlich in unserem Online-Shop


Inhalt

Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über das frühmittelalterliche Burgenwesen in Niederösterreich – einer Region, die im 9.-11. Jahrhundert eine weitläufige Kontaktzone zwischen dem »Reich« im Westen und den Herrschaftsräumen im Norden und Osten (Böhmen, Mähren, Ungarn) bildete.
Neben einem detaillierten Katalog, illustriert mit 3D-Geländemodellen und den wichtigsten Funden, werden u. a. Fragen nach den politischen Herrschaftsträgern, kulturellen Einflussräumen und etwaigen »Burgentypen« behandelt. Besonderes Augenmerk gilt den möglichen Auswirkungen auf den Burgenbau durch die ab dem späten 9. Jahrhundert im Karpatenbecken landnehmenden Ungarn, in deren Hoheits- und Interessengebiet der Raum im 10. Jahrhundert und bis zur Mitte des 11. Jahrhunderts lag.