öffentliche Führung 


10.03.2017, 13:30 - 15:00 Uhr

RGZM | Römisch-Germanisches Zentralmuseum
im Kurfürstlichen Schloss
Ernst-Ludwig-Platz 2
55116 Mainz


Küche – Sprache – Gemeinschaft. Was vermisst(e) man in der Fremde am meisten?

Informationen, Austausch und Kontakte bietet die Fortsetzung der Reihe „Reif für Kultur“ für Seniorinnen und Senioren. Die Mainzer Museumslandschaft ist vielfältig: Von „A“ wie Archäologie über „D“ wie Dom, „G“ wie Gutenberg, „K“ wie Kunst und „N“ wie Naturgeschichte zeigen sechs Mainzer Museen am Februar ihre Schätze. In diesem Jahr ist erstmals auch und das Freilichtmuseum in Bad Sobernheim mit von der Partie.

Von uns selbst können wir vermutlich leicht benennen, was uns auf Reisen am meisten fehlt: das gewohnte Alltägliche, das eigene Bett, das dunkle Brot, vertraute Menschen, ... In der heutigen Führung verfolgen wir am Beispiel von Migranten in römischer und frühmittelalterlicher Zeit, was Menschen tun, um sich in einer neuen Umgebung zurechtzufinden und und einzuleben.

Vorverkauf oder Reservierung

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen je Veranstaltung begrenzt. Karten gibt es im Vorverkauf für 7 € (inklusive Kaffee und Kuchen) in den einzelnen Häusern.

Wegen der beschränkten Teilnehmerzahl wird eine Anmeldung im jeweiligen Museum, gerne auch telefonisch (06131-9124-0) empfohlen.

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum ist leider nicht barrierefrei. Daher bitten wir Gäste mit eingeschränkter Mobilität um vorherige Anmeldung unter 06131/9124-170