Veranstaltungen

Auf dem Weg zum neuen Museum - Intervention
 

Codes der Macht. Mit 16 auf den Thron


Wenn das RGZM in wenigen Jahren in einen Museumsneubau umzieht, wird auch seine Dauerausstellung ein völlig neues Gesicht bekommen. Bis dahin aber werden wir im Kurfürstlichen Schloss gemeinsam mit unseren Besucherinnen und Besuchern mit neuen Vermittlungsformaten experimentieren. Probeaufbauten, die neue Perspektiven auf Altbekanntes öffnen, werden als »Interventionen« in die bestehenden Ausstellungen integriert. Den Anfang machen wir im November mit »Codes der Macht – Mit 16 auf den Thron«.

Ausstellungen
 

Sarah Mock - PHASO. Was von uns bleibt | Verlängert bis 30. Oktober 2016


Wie nähert sich eine Videokünstlerin der Archäologie? Welche Assoziationen hat eine Gegenwartskünstlerin, wenn sie mit der Vergangenheit konfrontiert wird? Sarah Mock ist zu Gast im RGZM: Mit dieser Ausstellung einer zeitgenössischen Künstlerin will das RGZM erproben, inwieweit diese andere als rein wissenschaftliche Perspektive neue Zugänge zur Archäologie und zu ihren Themen schaffen und neue Zielgruppen erschließen kann.

öffentliche Führung
 

Rammen und Entern. Militärische Schifffahrt im Römischen Reich

24.07.2016
„ … fuhren sie auf ein gegebenes Zeichen hin mit den Rammspornen gegeneinander; niemand setzte sein Schiff zurück, ließ es aber auch nicht zu, dass sich der Feind von ihm losriss; wie einer ein Schiff durch Beschuss mit dem Enterhaken am Entkommen gehindert und  an sich herangezogen hatte, führten sie den Kampf aus derartiger Nähe …“. So beschreibt Livius die dramatische Seeschlacht zwischen Tarentinern und Römern bei Sapriportis im 2. Punischen Krieg. Modelle seekampftüchtiger Schiffe...

öffentliche Führung
 

Führung »Codes der Macht. Macht hat wer den Schatz hat«

07.08.2016
Regiert Geld (Gold) die Welt? Volle Kassen spielen auch heute schon auf dem weg zur Macht eine wesentliche Rolle. Das war auch im Falle Chlodwigs nicht anders. Die Demonstration seiner Goldvorräte beim Begräbnis des Vaters weckte im Publikum zweifellos Erwartungen.

öffentliche Führung
 

Antike Schifffahrt und ihre Erforschung. Vom Wrack zum Schiffsmodell

14.08.2016
Im Museum für Antike Schiffahrt können die Besucher die Vielfalt antiker Wasserfahrzeuge kennenlernen: einfache Boote und Kanus, Handelsschiffe, Patrouillen- und Kriegsschiffe. Inschriften der Grabsteine von Flottensoldaten zeichnen deren bewegte Lebenswege nach. Und aus Briefen und Urkunden erfahren wir einiges über das alltägliche Leben in der römischen Flotte und über die besondere Rechtsstellung der Flottenangehörigen. Eindrucksvoll sind die Wracks und Nachbauten der „Mainzer Schiffe“. Ihre...

Für Kinder
 

Kinderwerkstatt in den Sommerferien: Kinderleben im römischen Reich

25.08.2016
Im Römisch-Germanischen Zentralmuseum könnt ihr einen Vormittag erleben, wie das Alltagsleben der Kinder in Römischer Zeit aussah. Gingen sie zur Schule? Wie haben sie gewohnt? Welche Kleidung trugen sie? Wie haben sie ihre Freizeit verbracht? In einer Führung durch die römische Abteilung des Museums erfahrt ihr die Antworten. Anschließend gestalten wir eine antike Puppenfigur und spielen römische Kinderspiele.

öffentliche Führung
 

An der Grenze des Imperiums. Die Römischen Patroullienboote aus Mainz

28.08.2016
Wie vielfältig die Techniken waren, den Rumpf eines Bootes oder Schiffes so zusammenzufügen, dass es nicht sank, erfährt man in dieser Führung.Es wurden Baumstämme ausgehöhlt, die Planken mit Nut und Feder gefügt oder gar zusammengenäht. Die Mainzer Schiffsfunde schließlich geben Zeugnis für Serienbau in spätrömischen Werften ab. Kosten Erwachsene 3,- €, ermäßigt 2,- €, Familienkarte 6,- €

öffentlicher Vortrag
 

Vulkanpark 2.0 – Die Antike Technikwelt am Römerbergwerk Meurin

22.09.2016
Neue Forschungsergebnisse, aufschlussreiche Einblicke in die Vergangenheit, Erklärung kultureller Hinterlassenschaften sowie spannende und kurzweilige Berichte über das Gebiet der Verbandsgemeinde Weißenthurm und Umgebung. Die archäologisch / historische Vortragsreihe wird von VAT in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Weißenthurm veranstaltet. Eintritt frei.

öffentlicher Vortrag
 

Neues aus der Stauferzeit: "Diligite iustitiam qui iudicatis terram" – Zur Restaurierung und kulturhistorischen Einordnung einer bislang unbekannten romanischen Herrscherfigur

19.10.2016
Im Winter 2007 / 2008 wurde in den Werkstätten des Römisch- Germanischen Zentralmuseums Mainz die Figur eines thronenden Königs freigelegt und konserviert. Es handelte sich um einen unrestaurierten Altfund mit unbekanntem Fundort. Referent: Stephan Patscher M.A.

öffentlicher Vortrag
 

Von Karl dem Großen bis Werner von Falkenstein. Weißenthurm und das Moselmündungsgebiet zwischen dem 8./9. und dem 14./15. Jahrhundert

15.11.2016
Neue Forschungsergebnisse, aufschlussreiche Einblicke in die Vergangenheit, Erklärung kultureller Hinterlassenschaften sowie spannende und kurzweilige Berichte über das Gebiet der Verbandsgemeinde Weißenthurm und Umgebung. Die archäologisch / historische Vortragsreihe wird von VAT in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Weißenthurm veranstaltet. Eintritt frei.

WissenschaftsCampus Mainz, Tagungen und Konferenzen
 

Transformationen von Stadt und Land in byzantinischer Zeit

16.11.2016 - 18.11.2016
Internationale Jahrestagung des Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz: Byzanz zwischen Orient und Okzident