Veranstaltungen

Ausstellungen
 

8 Objekte, 8 Museen - eine simultane Ausstellung der Leibniz-Forschungsmuseen


„8 Objekte, 8 Museen - eine simultane Ausstellung der Leibniz-Forschungsmuseen“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Leibniz-Museen mit dem Leibniz-Institut für Wissensmedien im Rahmen des Leibniz-Jahres 2016 „Die beste der möglichen Welten“, mit dem die Leibniz-Gemeinschaft den 370. Geburtstag und den 300. Todestag ihres Namenspatrons, Gottfried Wilhelm Leibniz, begeht. Die Ausstellung wird ab 7. November 2016 eine Woche vor Leibniz‘ 300.Todestag – bis zum Juni 2017 in den acht Museen in Berlin,...

Ausstellungen
 

Hinweis zum Besuch von Schulklassen und großen Gruppen

31.05.2017
Wir bitten alle Interessierten darum, den Museumsbesuch von Schulklassen oder großen Gruppen auch dann bei uns anzumelden, wenn keine Führung gewünscht wird!

Für Kinder und Familien
 

Familiensonntag: »Spektakel zu Wasser. Erinnerungen an eine glorreiche Vergangenheit«

25.06.2017
Die Seekriege aus der Eroberungszeit hatten einen wichtigen Platz in der Geschichte des Römischen Reiches. Und sie faszinierten die Bevölkerung noch lange. Ähnlich wie bei den Kämpfen der Gladiatoren in der Arena wurden damals auch spektakuläre Schaukämpfe mit Schiffen veranstaltet. Zur Unterhaltung des Volkes und um die Erinnerung an die Vergangenheit wachzuhalten, ließ man bemannte Flotteneinheiten im Seegefecht gegeneinander antreten.

WissenschaftsCampus Mainz
 

Neue Forschungen zu einer spätantiken Pilgerkirche in Ephesos

29.06.2017
Vortrag von Katinka Sewing, M.A. (Heidelberg)

Workshop
 

Zeichnen im Museum? Sehen Lernen durch Zeichnen!

02.07.2017
Durch genaues Hinsehen entdecken Sie mit uns das Römisch-Germanischem Zentralmuseum einmal ganz anders. In dieser Veranstaltung nähern wir uns der Fassade des Kurfürstlichen Schlosses, mit all ihren Ecken und Kanten. Unser künstlerischer Leiter, Dipl. Des. (FH) Christian Weber vom Gegenstrich-Atelier, verrät Tipps und Tricks, um Ihre Zeichnung lebendig und spannend werden zu lassen.

Für Kinder
 

Kinderwerkstatt in den Sommerferien: Archäologentagebuch

11.07.2017
Heute versetzen wir uns in die Welt eines Archäologen vor einhundert Jahren. In einer Zeit ohne Computer und digitaler Fotografie war das Tagebuch eines Archäologen viel mehr als der tägliche Bericht über seine Ausgrabung. Handschriftlich hielt man darin Ergebnisse und Beobachtungen fest, man skizzierte Objekte und notierte wichtige Informationen dazu. Heute verfasst ihr ein Tagebuch über euren Museumsbesuch im RGZM. Ihr werdet dabei Techniken kennenlernen und ausprobieren, mit denen die...

öffentlicher Vortrag
 
Workshop
 

Open Access Publizieren in der Archäologie: Stand und Perspektiven

27.07.2017 - 28.07.2017
Um Anmeldung wird gebeten unter service(at)rgzm.de Veranstalter: Verband der Landesarchäologen, Universitätsbibliothek Heidelberg - Propylaeum, Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg im RP Stuttgart, Römisch-Germanisches Zentralmuseum

Tagungen und Konferenzen
 

Ground Stone Artifacts and Society

12.09.2017 - 15.09.2017
An international conference on quarrying, production, function and exchange of ground stone artifacts. Hosted by Johannes Gutenberg University of Mainz, University of Applied Sciences Mainz, Römisch-Germanisches Zentralmuseum.

öffentlicher Vortrag
 

Das römische Köln – die benachbarte Provinzhauptstadt

26.09.2017
Als oppidum ubiorum beginnt die Geschichte des römischen Kölns. Wenige Jahrzehnte später wird die Siedlung zur römischen Kolonie Colonia Claudia Ara Agrippinensium erhoben. Zahlreiche Bauten weisen auch heute noch auf den politischen und wirtschaftlichen Rang der Stadt hin. Doch das ist nicht die letzte Auszeichnung, welche die römische Stadt erhält.

WissenschaftsCampus Mainz, Tagungen und Konferenzen
 

Sassanidische Spuren in der byzantinischen, kaukasischen und islamischen Kunst und Kultur

18.10.2017 - 20.10.2017
Internationale Tagung des Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz: Byzanz zwischen Orient und Okzident

öffentlicher Vortrag
 

Römische Bestattungsrituale – vom Umgang der Lebenden mit den Toten

21.11.2017
Was war in einem Sterbefall zu tun? Was schrieb das Gesetz vor, was die Religion und was sagte das Herz? Wie gingen die Römer mit ihren Verstorbenen um? Für die Hinterbliebenen war es Aufgabe und Pflicht, die Verstorbenen zu begraben. Diese Bestattungsplätze lagen immer außerhalb der Siedlungen. Entlang der Straßen reihten sich oft kilometerweit Gräber aneinander.