Internationaler Museumstag 


13.05.2018, 15:00 - 16:00 Uhr

Museum für Antike Schiffahrt des RGZM
Neutorstraße 2b
55116 Mainz

Der Eintritt und die Führung ist frei!


Amphoren für die Welt - Handelsschifffahrt im Römischen Reich

Öffentliche Führung am Internationalen Museumstag.

Wenn wir in archäologischen Grabungen weit gehandelte Exportgüter finden, steht dahinter ein langer Weg zu Wasser und zu Land und damit auch eine Abwägung von Gewinnerwartung und den Risiken der Reise. Der Warentransport über das Meer war besonders gefährlich. Es wurde gesegelt und damit war man den Unwägbarkeiten des Windes unterworfen.

Wracks, wie z. B. der 40m lange Frachter von La Madrague de Giens aus dem 1. Jh. n. Chr., den wir im Modell zeigen, sind die wertvollsten Quellen der Schiffsarchäologie und häufig Zeugen gescheiterter Unternehmungen. Was das Schiff geladen hatte, zeigten die Amphoren, die aus dem Schiffswrack geborgen wurden: Es war vor allem Wein aus einem Anbaugebiet zwischen Rom und Neapel. Wie wurde die Ladung an Bord gebracht, gesichert und gegen die Schiffsbewegungen geschützt? Und wie war sie Fracht überhaupt zustande gekommen? Wie wurde der Transport organisiert, welche Unternehmen waren in welchem Umfang daran beteiligt? Tauchen Sie mit uns in ein schwerbeladenes Abenteuer ab.  

Mixed Reality Open Lab

Wie entsteht eigentlich ein Virtual Reality Modell? Das erfahren Sie heute in unserem Mixed Reality Open Lab.
Geöffnet von 11 bis 16 Uhr.