öffentlicher Vortrag 

Blick vom Grabungshaus des DAI auf Elephantine nach Westen (Foto: J. Drauschke, RGZM).

Gussformfragment: Medaillon mit eingeschriebenem Kreuz (Foto: J. Drauschke, RGZM).

Fast komplett erhaltener Gusstiegel (Foto: J. Drauschke, RGZM).


10.04.2018, 18:15

RGZM | Römisch-Germanisches Zentralmuseum
im Kurfürstlichen Schloss
Ernst-Ludwig-Platz 2
55116 Mainz

Der Vortrag findet im Vortragssaal statt. 
Der Eintritt ist frei!

 

 


An den Ufern des Nils - Eine frühbyzantinische Werkstatt für Buntmetallgefäße auf Elephantine/Assuan

Ein Vortrag von Dr. Jörg Drauschke in der Reihe »Wintervorträge«.

Ägypten ist in der frühbyzantinischen bzw. koptischen Zeit berühmt für seine Buntmetallerzeugnisse, deren vielfältiges Spektrum unter anderem Becken und Griffschalen, Lampen und Weihrauchgefäße umfasst. Allerdings fehlten bislang archäologische Nachweise von Produktionsstätten. Auf der Nilinsel Elephantine bei Assuan ließen sich nun erstmals Funde und Befunde dokumentieren, die eine derartige Werkstatt belegen, welche vermutlich am Ende des 5. und zu Beginn des 6. Jahrhunderts n. Chr. existierte. Nachgewiesen werden konnten eine ofenartige Installation, zahlreiche Überreste von Gusstiegeln sowie Schlacken und vor allem einige Tausend Fragmente von Gussformen. Im Rahmen einer Forschungskooperation mit dem Schweizerischen Institut für Ägyptische Bauforschung und Altertumskunde in Kairo untersucht das RGZM diese Produktionsstätte. Ziel ist es, das Produktionsspektrum der Werkstatt zu bestimmen und auf der Basis der Gussformen Technik und Produktionsablauf zu rekonstruieren. Der Vortrag ist den ersten Ergebnissen der Untersuchungen gewidmet und gewährt außerdem einen Ausblick auf die weiteren Erzeugnisse ägyptischer Buntmetallproduktion, die vor allem im 7. Jahrhundert bis nach Nordwesteuropa exportiert wurden.

Zur Reihe »Wintervorträge«

Schon seit Jahrzehnten gewähren die Wintervorträge einem Interessierten Publikum Einblick in die aktuellen Forschungen am Römisch-Germanischen Zentralmuseum. Auch 2018 möchten wir Sie wieder mit Vorträgen über einige unserer Arbeiten informieren. Die Veranstaltungsreihe wird ausgerichtet von der Gesellschaft der Freunde des RGZM. Einen Überblick über alle Termine finden Sie hier.