Dr. Dominik Heher

Mitarbeiter (DFG-Projekt)

  • Kompetenzbereich »Frühgeschichte und Byzanz«

Arbeits- und Forschungsgebiete

  • Historische Geographie des Byzantinischen Reiches

Forschungsprojekte

Lebenslauf

Akademische Ausbildung

  • 2010–2015: Doktoratsstudium Byzantinistik und Neogräzistik, Universität Wien
  • 2005–2016: Lehramtsstudium für Geschichte und Italienisch, Universität Wien
  • 2004–2010: Diplomstudium Byzantinistik und Neogräzistik, Universität Wien

Beruflicher Werdegang

  • 2016–2018: Wissenschaftlicher Koordinator der Ausstellung „Szenen am Mittelmeer. Byzanz, der Westen und wir“ auf der Schallaburg, Niederösterreich (Kurator: Univ.-Prof. Dr. Falko Daim)
  • 2013–2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des RGZM im DFG SPP 1630: „Häfen von der römischen Antike bis ins Mittelalter“. Aufgabenbereich: Byzantinische Häfen an der dalmatinischen und albanischen Küste
  • 2011–2012: Wissenschaftlicher Koordinator für die Ausstellung „Das goldene Byzanz & der Orient“ auf der Schallaburg, Niederösterreich (Kurator: Univ.-Prof. Dr. Falko Daim).

Publikationen

  • Vom Lokalen zum Globalen. Maritime Netzwerke des Austauschs, der Versorgung und Mobilität an den byzantinischen Balkanküsten und in der frühmittelalterlichen Welt gemeinsam mit J. Preiser-Kapeller und G. Simeonov), in: Akten des 2. Plenartreffens des DFG SPP 1630 „Häfen von der römischen Kaiserzeit bis ins Mittelalter“, Jena 19.–21. Jänner 2015, im Druck.
  • Maritime und politische Strukturen an den byzantinischen Balkanküsten (gemeinsam mit J. Preiser-Kapeller und G. Simeonov), in: Häfen im 1. Millennium A. D. – Bauliche Konzepte, herrschaftliche und religiöse Einflüsse. Akten des 2. Plenartreffens des DFG SPP 1630 „Häfen von der römischen Kaiserzeit bis ins Mittelalter“, Mainz 13.–15. Jänner 2014. Mainz 2015, 93–116.
  • Der Boukoleonhafen und die angrenzenden Palaststrukturen. Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 64 (2014), 119–137.
  • Von und nach Konstantinopel. Häfen an den Balkanküsten des byzantinischen Reiches, in: Antike Welt 2/2014, 31–36 (gemeinsam mit E. Kislinger – A. Külzer – J. Preiser-Kapeller– G. Simeonov).
  • Heads on Stakes and Rebels on Donkeys. The use of public parades for the punishment of usurpers in Byzantium (c. 900–1200), in: Rencontres annuelles des doctorants en études byzantines 2013, ed. E. Guilhem (= Porphyra: Confronti su Bisanzio 2): www.porphyra.it, im Druck (online).
  • Das byzantinische Venedig als Brücke zwischen drei Welten, in: Das byzantinische Venedig als Brücke zwischen drei Welten, in: Byzantium as Bridge between West and East. Proceedings of the international Symposium, Vienna, 3rd – 5th May 2012, ed. Ch. Gastgeber – F. Daim (Denkschriften der Österr. Akad. d. Wissenschaften, philosoph.-hist. Klasse 465). Wien 2015, 99–114.
  • Der Tod am Pfahl. Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 63 (2013) 127–151.

Kontakt

DFG-Projektstelle Wien:
Institut für Mittelalterforschung
Abteilung für Byzanzforschung
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Hollandstraße 11–13/4
1020 Wien

1020 Wien

heher(at)rgzm.de