Museum für Antike Schiffahrt des RGZM, Mainz

  • Eindrucksvoll sind die Wracks und 1:1-Nachbauten der »Mainzer Schiffe«, die 1981/82 gefunden wurden. (Foto: RGZM / R. Müller, V. Iserhardt)
  • Museum für Antike Schiffahrt (Foto: RGZM / N. Hanssen)
  • Im Museum erhalten Sie einen Einblick in die Forschungsarbeit des archäologischen Institutes. Sie können in die angrenzenden Werkstätten blicken. (Foto: RGZM / R. Müller, V. Iserhardt)
  • Zahlreiche wissenschaftspädagogische Programme für Erwachsene, Kinder und Schulkassen bietet das Museum an. (Foto: RGZM / N. Hanssen)
  • Museumsplan (Grafik: RGZM / K. Hölzl)

Das 1994 eröffnete Museum für Antike Schiffahrt befindet sich in einer alten Lokhalle unweit des Römischen Theaters in der Mainzer Südstadt. Dort können Sie die Vielfalt antiker Wasserfahrzeuge kennenlernen: einfache Boote und Kanus, Handelsschiffe, Patrouillen- und Kriegsschiffe. Inschriften der Grabsteine von Flottensoldaten zeichnen deren bewegte Lebenswege nach. Aus Briefen und Urkunden erfahren wir einiges über das alltägliche Leben in der römischen Flotte.

Eindrucksvoll sind auch die Wracks und 1:1-Nachbauten der »Mainzer Schiffe«, die 1981/82 gefunden wurden. Ihre Besatzungen überwachten und schützten am Ende des Römischen Reiches die Rheingrenze vor feindlichen Übergriffen.

Auf der Galerie über der Ausstellung erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte des Schiffbaus.

Unterhalb der Galerie befindet sich ein multifunktionaler Aktionsbereich für Kinder und Junggebliebene: Wie wurde ein römisches Kriegsschiff fortbewegt? Welche Kleidung trugen die Römer?

Diesen Fragen und vielen mehr kann hier spielerisch nachgegangen werden. Natürlich gibt es auch viele Dinge zum Ertasten und Fühlen.

Führungen

Jeden Sonntag findet um 14.30 Uhr eine Führung durch das Museum zu wechsenden Themen statt. Details zum Programm finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Museum für Antike Schiffahrt
Neutorstraße 2b
55116 Mainz
Tel.: + 49 (0) 6131 / 2866-316
Fax: + 49 (0) 6131 / 2866-324
service(at)rgzm.de

Barrierefreiheit

Das Museum für Antike Schiffahrt ist bis auf die Galerie barrierefrei. Zudem verfügt das Museum über einen taktilen Ausstellungsplan für blinde und sehbehinderte Menschen.

Information und Anmeldung für Gruppen und Schulklassen

Andrea Ludorf
Tel.: +49 (0)6131 / 9124-170
service(at)rgzm.de

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Vorlaufzeit von mindestens einer Woche.

Bitte melden Sie den Besuch Ihrer Gruppe oder Schulklasse auch an, wenn Sie keine Führung bei uns buchen.