Die Fundstelle Dealul Guran am Ende der 2012 Ausgrabung (Grafik: RGZM / R. Iovita)

Mathias Probst (MONREPOS/Uni Mainz) bestimmt die Position eines Lößaufschlußes mithilfe eines GPS-Gerätes (Foto: RGZM / R. Iovita).

 

Ausbreitungswege früher Menschen – Prospektionen und Ausgrabungen an der unteren Donau, Südostrumänien

Das untere Donaugebiet steht an der Kreuzung mehrerer frühmenschlicher Migrationswege nach Europa. 2010 hat R. Iovita die ersten systematischen Prospektionen in dieser Region vorgenommen und dabei mehrerer Fundstellen entdeckt, darunter der älteste Siedlung Rumäniens.

Das untere Donaugebiet nimmt für die Ausbreitung mehrerer frühmenschlicher Migrationswellen nach Europa eine Schlüsselstellung ein. Seit 2010 hat Radu Iovita im Rahmen einer internationalen Kooperation die ersten systematischen Prospektionen in der südostrumänischen Lößsteppe um Dobrogea, südlich der Mündung der Donau in das Schwarze Meer, vorgenommen. Sie dienen der Lokalisierung geeigneter Fundstellen. Dabei wurde die mehrschichtige Fundstelle Dealul Guran entdeckt, die auf etwa 400.000 Jahre datiert werden konnte und damit die älteste paläolithische Siedlung in Rumänien und eine der ältesten Fundstellen in ganz Osteuropa ist. Die Ausgrabungen 2011 und 2012 führten zur Entdeckung weiterer Steinartefakte, deren Technologie in mehreren Arbeitsschritten analysiert wird. Die Grabungen dienten auch als Auslandspraktikum für Studierende des Instituts für Vor- und Frühgeschichte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Prospektionsarbeiten 2012 waren der Ausbreitung und Datierung der Aschen des Kampanien-Ignimbrite Vulkanausbruchs gewidmet, der vor etwa 40.000 Jahren zusammen mit einer Klimaabkühlungsepisode die Umwelt früher Menschen sehr beeinflusst haben soll.

Finanzierung

Max-Planck-Gesellschaft (MPI für evolutionäre Anthropologie, Humanevolution, Leipzig) (2010 – 2012)


Kooperationspartner

Publikationen

  • Fitzsimmons, K. E., U. Hambach, D. Veres, R. Iovita (n.d.) “The Campanian Ignimbrite eruption: new data on volcanic ash dispersal and its potential impact on human evolution” PLoS One8(6): e65839.
    Online-Artikel
  • Iovita, R., A. Dobos, K. E. Fitzsimmons, M. Probst, U. Hambach, M. Robu, M. Vlaicu, and A. Petculescu, (n.d.) “Geoarchaeological prospection in the loess steppe: preliminary results from the Lower Danube Survey for Paleolithic Sites (LoDanS)”. Quaternary International (Special issue: Danube Loess and Paleolithic Cultures).
    Online-Artikel
  • Iovita, R., K. E. Fitzsimmons, A. Dobos, U. Hambach, A. Hilgers, and A. Zander (2012) “Dealul Guran: evidence of Lower Paleolithic occupation of the southeast European loess steppe.” Antiquity 86(334): 973-989.