Das Bergwerk Silbersand bei Mayen (Lkr. Mayen-Koblenz)

Das Bleibergwerk Silbersand in den Gemarkungen Ettringen und St. Johann (Lkr. Mayen-Koblenz) wurde bereits seit augusteischer Zeit ausgebeutet. Archäologische Hinweise lassen vermuten, dass das Bergwerk über die ganze Römerzeit in Betrieb war. Auch in Mittelalter und Neuzeit wurde hier – mit Unterbrechungen – abgebaut. Zum Fundspektrum gehören zwei einzelne lederne caligae aus alten Stollen. Diese sind als militärisches Schuhwerk anzusprechen und belegen für das erste Jahrhundert den Einsatz des römischen Militärs am Silbersand und damit die Bedeutung des Bergwerkes.