Forschungsthema 1: Nachhaltigkeit beim Umgang mit archäologischen Quellen

Im Fokus steht die Frage, wie ein möglichst weitgehender Erhalt archäologischer Quellen, darunter sowohl Fundplätze mit ihren aussagekräftigen Kulturschichten (Bodenarchive) als auch Einzelobjekte, trotz ihrer Nutzung in Forschung und Vermittlung gewährleistet werden kann. Untersucht wird zudem, wie Objekte, deren Herkunft nicht offiziell dokumentiert ist, für die Allgemeinheit erschlossen werden können, ohne einen illegalen Kulturgüterhandel zu fördern, der zur Erlangung seiner Ware die undokumentierte Zerstörung archäologischer Stätten und der in den dortigen Bodenschichten enthaltenen unwiederbringlichen Informationen billigend in Kauf nimmt. Schließlich wird auch beleuchtet, wie sich die Restaurierung und die antiquarisch-typologische  Analyse von archäologischen Stätten/Objekten gegenseitig beeinflussen und welche Auswirkungen dies auf den Ouellenerhalt haben kann.