Erica Hanning M.A.

wissenschaftliche Mitarbeiterin

  • Kompetenzbereich »Experimentelle Archäologie«

Arbeits- und Forschungsgebiete

  • Bronzezeit
  • Archäometallurgie
  • Silber- und Goldschmiede
  • Keramik Technologie
  • experimentelle Archäologie

Forschungsprojekte

Lebenslauf

Studium

Abschlussarbeiten

Beruflicher Werdegang

  • seit Juli 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin des RGZM
  • 2009-2012: Doktorandenstelle Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Forschungsbereich Montanarchäologie
  • seit 2008: Promotion Ruhr-Universität Bochum (in Arbeit), in Zusammenarbeit mit dem Deutschen-Bergbau Museum Bochum
  • 2003-2008: Magister Artium: Ur- und Frühgeschichte, Mineralogie, Provinzialrömische Archäologie. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 2006-2007: Wissenschaftliche Hilfskraft, Deutsches Archäologisches Institut. DFG-Projekt „Prehistoriccoppermetallurgy in Zambujal (Portugal)”
  • 2001-2002: Goldschmied Kurs Escola Massana, Barcelona, Spanien 
  • 1996-2000: B.A. Indiana University, Bloomington, Indiana, USA
    HF: Anthropologie (Schwerpunkt Archäeologie), NF: Silberschmied
  • 1998-1999: Akademisches Auslandsjahr. University of Glasgow, Scotland. (Dept. of Archaeology); Glasgow School of Art (Depts. Photography and Sculpture)

Publikationen

Herausgeberschaft

  • E. Hanning, Reconstructing Bronze Age Copper Smelting in the Alps: an ongoing process. Experimentelle Archäologie in Europa, Bilanz 2012.
  • E. Hanning, R. Pils, Experimentelle Untersuchungen zur bronzezeitlichen Kupferverhüttung im ostalpinen Gebiet – Erste Ergebnisse. Die Geschichte des Bergbaus in Tirol und seinen angrenzenden Gebieten. Proceedings zum 5. Milestone-Meeting des SFB HiMAT, vom 7. – 10.10.2010 Mühlbach am Hochkönig. (Innsbruck 2011).
  • E. Hanning, A. Hornschuch, T. Stöllner, Ökonometrie des Kupferproduktionsprozesses am Mitterberger Hauptgang. Die Geschichte des Bergbaus in Tirol und seinen angrenzenden Gebieten. Proceedings zum 5. Milestone-Meeting des SFB HiMAT, vom 7. – 10.10.2010 Mühlbach am Hochkönig. (Innsbruck 2011).
  • E. Hanning, Smelting of Copper Sulfides during the Bronze Age in the Eastern Alpine Region: An experimental Approach. Archaeometallurgy in Europe 2011. Bochum, Germany. 29 June- 1 July 2011. Abstraktband. Metalla Sonderheft 4.
  • E. Hanning, R. Gauß, G. Goldenberg 2010: Metal para Zambujal: reconstrucción experimental de unatecnologíade 5.000 años. Proceeding of an International conference, Archaeometallurgy: Technological, Economic and Social Perspectives in Late Prehistoric Europe (TESME). Madrid, 27. – 29. November 2009. Trabajos de Prehistoria 67.2: 287-304.
    Artikel als PDF Download

Im Druck

  • E. Hanning, Erste Ergebnisse experimentalarchäologischer Untersuchungen zur bronzezeitlichen Kupferverhüttung im ostalpinen Gebiet. Internationales ÖUUF-Symposium 2010, Experimentelle Archäologie: Theorie – Praxis – Wissenschaft – Vermittlung. 27. – 30.10.2010. Archäologie Österreichs Spezial Band.
  • E. Hanning, G. Goldenberg, Mining archaeological prospection in Portugal (Alentejoand Algarve, 2004 – 2007). Iberia Archaeologica 15,1
 

Kontakt

Kompetenzbereich Experimentelle Archäologie
An den Mühlsteinen 7

56727 Mayen

Tel.: +49 (0) 2651 / 70060-22

hanning(at)rgzm.de