Dr. Florian Schimmer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Kompetenzbereich »Römische Archäologie«

Lebenslauf

seit 2016:
Wiss. Mitarbeiter am RGZM

2013–2016:
Wiss. Mitarbeiter am Österreichischen Archäologischen Institut im Rahmen des FWF-Projekts »Urbanistic studies in Aquileia (Italy)«, Projekt P 25176-G19 (Leitung: S. Groh)

2011–2012:
Wiss. Mitarbeiter am Forschungsprojekt »Severisches Kastell MYD(---) / Gheriat el-Garbia, Libyen« (Leitung: M. Mackensen)

2011:
Wiss. Mitarbeiter am Forschungsprojekt »Römisches Grenzkastell Submuntorium/Burghöfe« der Ludwig-Maximilians-Universität München (Leitung: M. Mackensen)

2009–2011:
Wiss. Mitarbeiter der Arbeitsgruppe „Masterplan Römerstadt Kempten – Cambodunum“ zur Neukonzeption und -gestaltung des Archäologischen Parks Cambodunum der Stadt Kempten/Allg. (Leitung: G. Weber)

2009–2010:
Wiss. Mitarbeiter am LMUexcellent-Projekt »Archäologisch-naturwissenschaftliche Untersuchungen an der römischen Reichsgrenze im nordwestlichen Libyen und in Südtunesien (sog. limes Tripolitanus)« der LMU (Leitung: M. Mackensen)

2007–2009:
Wiss. Mitarbeiter am Forschungsprojekt »Römisches Grenzkastell Submuntorium/Burghöfe« der LMU (Leitung: M. Mackensen)

seit 2008:
Forschungsprojekt »Amphoren aus Brigantium/Bregenz« in Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe CEIPAC der Universität Barcelona

2007:
Promotion zum Dr. phil. an der LMU mit dem Thema »Amphoren aus Cambodunum/Kempten«

seit 2011:
Wiss. Mitarbeiter am Forschungsprojekt »Amphoren vom Kops-Plateau in Nijmegen« in Zusammenarbeit mit C. Carreras (Universitat Autònoma de Barcelona), J. van den Berg (Radboud University Nijmegen), Rui de Almeida (Universidade de Lisboa), P. Berni (Instituto Catalán de Arqueología Clásica) (Leitung: C. Carreras)

2012:
Forschungsaufenthalt an der Universitat Autònoma de Barcelona (Postdoc-Forschungsstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdiensts)

seit 2005:
Wiss. Mitarbeiter am Forschungsprojekt »Spätrömisches Kastell Praesentia (?)/Nag el-Hagar, Ägypten« der Ludwig-Maximilians-Universität München (Leitung: M. Mackensen)

2005:
Wiss. Mitarbeiter am Forschungsprojekt »Doliche und das Heiligtum des Iupiter Dolichenus auf dem Dülük Baba Tepesi«  der Forschungsstelle Asia Minor, Universität Münster (Leitung: E. Winter)

seit 2003:
Wiss. Mitarbeiter am Forschungsprojekt »Corpus epigráfico del Instrumentum Domesticum« des Centro para el Estudio de la Interdependencia Provincial en la Antigüedad Clásica, Universität Barcelona (Leitung: J. Remesal Rodríguez)

2001–2002:
Wiss. Hilfskraft im Forschungsprojekt »Römische Keramik aus Zeugma« des Deutschen Archäologischen Instituts, Außenstelle Damaskus
(Leitung: M. Gschwind)

2001:
Magister Artium an der LMU mit dem Thema »Die italische Terra Sigillata von Brigantium (Bregenz)«

1995–2001:
Studium der Provinzialrömischen Archäologie, Vor- und frühgeschichtlichen Archäologie und Alten Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und am University College London (UCL)

Publikationen

Monographien

  • Die italische Terra Sigillata aus Bregenz (Brigantium). Schriften des Vorarlberger Landesmuseums A 8 (Bregenz 2005).
  • Amphoren aus Cambodunum/Kempten. Ein Beitrag zur Handelsgeschichte der römischen Provinz Raetia. Münchner Beitr. Provinzialröm. Arch. 1 (Wiesbaden 2009). – Zweite Auflage erschienen 2012.

Mitherausgeberschaft

  • Der römische Militärplatz Submuntorium/Burghöfe an der oberen Donau. Archäologische Untersuchungen im spätrömischen Kastell und Vicus 2001–2007, Münchner Beiträge zur Provinzialrömischen Archäologie 4 (Wiesbaden 2013) (mit M. Mackensen).

Beiträge in Zeitschriften, Reihen und Sammelbänden

  • Zum Beginn des frühkaiserzeitlichen Brigantium (Bregenz): Zivilsiedlung oder Militärlager?, in: Z. Visy (Hrsg.), Limes XIX. Proceedings of the XIXth International Congress of Roman Frontier Studies. Pécs, Hungary, September 2003 (Pécs 2005) 609–622.
  • North African and Eastern Mediterranean Amphorae, in: M. Mackensen – M. El-Bialy, The Late Roman Fort at Nag el-Hagar near Kom Ombo in the province of Thebaïs (Upper Egypt). Report on the first season of the Egyptian-Swiss Joint Mission. Mitt. DAI Kairo 62, 2006, 185–188.
  • Neue Untersuchungen im westlichen Vorfeld des spätrömischen Kastells Submuntorium (Burghöfe), Gemeinde Mertingen, Landkreis Donau-Ries, Schwaben. Arch. Jahr Bayern 2007, 89–90 (mit R. Franke).
  • Ausgewählte Keramik aus dem Heiligtum des Iupiter Dolichenus und der Folgebesiedlung auf dem Dülük Baba Tepesi, in: E. Winter (Hrsg.), Patris Pantropos Kommagene. Neue Funde und Forschungen zwischen Taurus und Euphrat. Asia Minor Stud. 60 (Bonn 2008) 137–163 (mit C. Höpken und M. Sieler).
  • Amphoren aus Cambodunum (Kempten), der ersten Hauptstadt der römischen Provinz Raetien. Arch. Nachrichtenbl. 13, 2008, 4, 339–341.
  • Amphoren, in: M. Mackensen, Das severische Vexillationskastell Myd(---) / Gheriat el-Garbia am limes Tripolitanus (Libyen) – Bericht über die Kampagne 2009. Mitt. DAI Rom 116, 2010, 411–416.
  • Nördliche praetentura des Kastells, in: M. Mackensen, Das severische Vexillationskastell Myd(---) und die spätantike Besiedlung in Gheriat el-Garbia (Libyen) – Bericht über die Kampagne im Frühjahr 2010. Mitt. DAI Rom 117, 2011, 313–327.
  • Amphorae from the Roman fort of Gheriat el-Garbia/Libya. RCRF Acta 42, 2012, 319–325.
  • New evidence for a Roman fort and vicus at Mizda (Tripolitania). Libyan Studies 43, 2012, 33–39.
  • Lage und Topographie, in: M. Mackensen – F. Schimmer (Hrsg.), Der römische Militärplatz Submuntorium/Burghöfe an der oberen Donau. Archäologische Untersuchungen im spätrömischen Kastell und Vicus 2001–2007. Münchner Beitr. Provinzialröm. Arch. 4 (Wiesbaden 2013) 25–30.
  • Geophysikalische Prospektion und Luftbildprospektion, in: ebd. 37–46 (mit J. Faßbinder).
  • Planierungsmaßnahmen in der frühen römischen Kaiserzeit, in: ebd. 47–52.
  • Militärische Anlagen, in: ebd. 53–62 (mit V. Selke).
  • Zusammenfassung und Periodisierung, in: ebd. 201–205 (mit V. Selke).
  • Befunde auf dem Sporn, in: ebd. 207–218.
  • Befunde auf dem Ostplateau, in: ebd. 218–246.
  • Zusammenfassung und Periodisierung, in: ebd. 246–249.
  • Eisenverarbeitung im westlichen Vorfeld des spätrömischen Kastells, in: ebd. 249–262 (mit K. T. Fehr, R. Hochleitner und M. Straßburger).
  • Bemerkungen zum Geländesurvey 2005, in: ebd. 278–281.
  • Amphoren, in: ebd. 378–380.
  • Zusammenfassung, in: ebd. 481–484 (mit M. Mackensen).
  • Neue österreichische Forschungen in Aquileia (Italien). Archäologie Österreichs 24/2, 2013, 59–63 (mit S. Groh).
  • El comercio de ánforas hispanas en Kops Plateau (Nijmegen) desde época de Augusto a época Flavia, in: R. Morais – A. Fernández – M. Sousa (Hrsg.), As produções cerâmicas de imitação na Hispania. Monografias ex Officina Hispana II (Porto 2014) 379–392 (mit R. R. de Almeida, J. van den Berg und C. Carreras).
  • Interior Buildings of the Severan Oasis Fort of Gheriat el-Garbia in the Late Roman Period, in: L. Vagalinski – N. Sharankov (Hrsg.), LIMES XXII. Proceedings of the 22nd International Congress of Roman Frontier Studies Ruse, Bulgaria, September 2012 (Sofia 2015) 351–358 (mit M. Mackensen).
  • Mediterrane Küche am Bodensee. Nahrungs- und Genussmittel aus dem Süden im frühkaiserzeitlichen Brigantium. In: G. Grabher – A. Rudigier (Hrsg.), Archäologie in Vorarlberg (Bregenz 2015) 137–140.
  • Forschungen im westlichen Suburbium von Aquileia. Erste Ergebnisse eines Surveys im Bereich des Westhafens, in: G. Grabherr – B. Kainrath (Hrsg.), Akten des 15. Österreichsichen Archäologentages in Innsbruck, 27. Februar–1. März 2014, IKARUS 9 (Innsbruck 2016) 79–88 (mit S. Groh und P. Donat).

Beiträge in Katalogen 

  • Ägyptische Amphore. In: L. Wamser (Hrsg.), Die Welt von Byzanz - Europas östliches Erbe. Ausstellungskat. München (München 2004) 256.
  • Unterwegs für das große Geld – Fernhandel der frühen und mittleren römischen Kaiserzeit, in: D. Schmitz – M. Sieler (Hrsg.), Überall zu Hause und doch fremd. Römer unterwegs. Ausstellungskat. Xanten (Xanten 2013) 92–103.

 

 

Kontakt

Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Ernst-Ludwig-Platz 2

55116 Mainz

Tel.: +49 (0) 6131 9124 - 164

schimmer(at)rgzm.de