Stephan Ritter

Leiter Metallrestaurierung I

  • Werkstätten und Labore

Arbeits- und Forschungsgebiete

  • Leiter Metallrestaurierung I
  • Restaurierung und Konservierung von unedlen Metallen
  • Lehrbeauftragter des Studiengangs Archäologische Restaurierung der JGU-Mainz

Lebenslauf

seit 2017
Leiter von Metallrestaurierung I
Römisch-Germanisches Zentralmuseum (RGZM) 

2014 - 2016
Stellvertretende Leitung der
Restaurierungs- und Konservierungsabteilung für Archäologische Keramik, RGZM

2012 - 2014
Bearbeitung von Bronzegefäßen eines hallstattzeitlichen Wagengrabes aus Rovná, Südböhmen.
Restaurierungsprojekt des RGZM in Zusammenarbeit mit der Tschechischen Akademie der Wissenschaften in Prag, Tschechische Republik.

2008 - 2012
Bearbeitung von frühen Eisenobjekten aus Campo, Kamerun.
DFG-finanziertes Restaurierungsprojekt des RGZM in Zusammenarbeit mit der Eberhard Karls Universität in Tübingen.

2005 - 2007
Bearbeitung von lebensgroßen Bronzevögeln aus dem Grab des Ersten Kaisers Qin Shi Huangdi sowie Bearbeitung einer Blockbergung aus dem Grab der tangzeitlichen Dame Li Chui.

Expositur Xi’an des RGZM, VRChina: Teilprojekte der deutsch-chinesischen Kooperation zur Entwicklung und Erprobung von Verfahren zur Erhaltung von Kulturgut der Provinz Shaanxi, VR China (1991-2014).

Finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

2002 - 2005
Ausbildung zum Restaurator für Archäologische Bodenfunde am RGZM in Mainz

Publikationen

  • gemeinsam mit M.K.H. Eggert, Preparation, conservation and restoration. In M.K.H. Eggert/D. Seidensticker (Hrsg.), Archaeological research at the mouth of the Ntem River (South Cameroon). Africa Praehistorica 31 (Köln 2016) 101-115.
  • gemeinsam mit M. Chytráček/O. Chvojka/ M. Egg/ u. a., Zu einem Fürstengrab aus der Späthallstattzeit mit zweirädrigem Wagen und Bronzegefässen bei Rovná (Okr. Strakonice) in Südböhmen. Arch. Korrbl. 45/1, 2015, 71-89.
  • Die Restaurierung der Bronzegefäße eines hallstattzeitlichen Grabes aus Rovná in Südböhmen. Aktueller Stand der Bearbeitung. In: O. Chvojka/M. Chytráček/H. Gruber/u. a. (Hrsg.), Fines Transire 23. 19. bis 22. Juni 2013 in Kostenz 2013 (Rahden 2014) 53-56.
  • gemeinsam mit J. Munir, In unzählige Scherben zerschlagen. Die Restaurierung des Befundes H der Nok-Fundstelle Utak Kamuan Garaje Kagoro. In: P. Breunig (Hrsg.), Nok. Ein Ursprung afrikanischer Skulptur. Ausst. Frankfurt 2014 (Frankfurt 2014) 240-246.
  • Arbeitsbericht und erste Beobachtungen zur Blockbergung des Torsos der Li Chui. In:S. Greiff/R. Schiavone/Z. Jianlin/u. a. (Hrsg.), Das Grab der Li Chui. Interdisziplinäre Detailstudien zu einem Tang-zeitlichen Fundkomplex. Monogr. RGZM 111 (Mainz 2013) 241-256.
  • gemeinsam mit K. Broschat/C. Eckmann/U. Herz/u. a., Die Bronzevögel des ersten Kaisers. Restaurierung und Technologie. In: W. Yonqui/S. Bucher Finza/R. W. Kory/u. a., Unter der gelben Erde. Die deutsch-chinesische Zusammenarbeit im Kulturgüterschutz. Kongr. Bonn 2005 (Bonn 2007) 81-92.
  • gemeinsam mit K. Broschat/C. Eckmann/U. Herz/u. a., Die Restaurierung und technologische Untersuchung der Bronzevögel aus dem Mausoleum des Qin Shihuangdi. In: BMBF, Der Vergangenheit eine Zukunft geben. 15 Jahre deutsch-chinesische Entwicklung und Erprobung von Verfahren zur Erhaltung von Kulturgut (Bonn, Berlin 2006) 202-213.

Kontakt

Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie
Ernst-Ludwig-Platz 2
55116 Mainz

Tel.: +49 (0) 6131 / 9124-0

ritter(at)rgzm.de