Verlagsprogramm

Insgesamt umfasst das Publikationsprogramm aktuell drei Zeitschriften und acht Monographienreihen. Überwiegend sind es – nicht selten fremdsprachige – wissenschaftliche Veröffentlichungen für die internationale Fachwelt, ein Teil wendet sich aber auch an ein breiteres Publikum.

Zeitschriften

Das Jahrbuch erscheint jährlich und umfasst in der Regel drei Bände. Es beinhaltet umfangreichere Beiträge zu den Forschungsschwerpunkten des Hauses, sowohl von Mitgliedern des Kollegiums als auch von auswärtigen Wissenschaftlern.
Das Archäologische Korrespondenzblatt erscheint vierteljährlich und informiert die Fachwelt rasch in kurzen Aufsätzen über neue Ergebnisse der archäologischen Forschung im In- und Ausland.
Die Zeitschrift »Restaurierung und Archäologie« ist ein wissenschaftliches Forum zu Themen der Konservierung/Restaurierung, zu technologischer Erforschung, zu Dokumentation und Fundbergung sowie naturwissenschaftlicher Untersuchungen archäologischer Bodenfunde.

Wissenschaftliche Reihen

In der Monographien-Serie werden auf der Grundlage archäologischer, historischer und literarischer Quellen übergreifende Fragestellungen zur antiken und frühmittelalterlichen Geschichte, Kultur und Kunst behandelt.
In dieser Serie erscheinen zum einen Materialübersichten zu bestimmten regional oder zeitlich begrenzten Epochen der Vor- und Frühgeschichte, zum anderen Arbeiten, die sich mit Fundgruppen der Institutssammlung beschäftigen.
Die Reihe „Byzanz zwischen Orient und Okzident“ (BOO) dient als Publikationsorgan für das Forschungsprogramm des Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz, das Byzanz, seine Brückenfunktion zwischen Ost und West sowie kulturelle Transfer- und Rezeptionsprozesse von der Antike bis in die Neuzeit in den Blick nimmt.
In dieser Reihe werden die Fundstellen von Schöningen wissenschaftlich vorgelegt, die durch die 320.000 Jahren alten Speere bekannt geworden ist.
In den Bänden dieser Reihe werden aktuell Beiträge von wissenschaftlichen Tagungen oder Workshops publiziert, die das RGZM veranstaltet oder an denen das RGZM beteiligt ist.
Die Realisierung des Vulkanpark - Projektes setzt eingehende Untersuchungen der geologischen und archäologischen Denkmäler in der Osteifel voraus. Die Ergebnisse der Forschungen werden in dieser Reihe vorgestellt.
Im Rahmen des auf internationaler Ebene erscheinenden Reihe ist das RGZM für die geschlossene Edition aller skulptierten Steinrelikte der Römerzeit aus Deutschland verantwortlich.

Populärwissenschaftliche Reihen

In seiner Buchreihe »Mosaiksteine« veröffentlicht das Römisch-Germanische Zentralmuseum aktuelle Forschungsergebnisse aus seinem Haus auf anschauliche und allgemeinverständliche Weise.
Gemeinsam mit dem Verlag Schnell & Steiner verlegt das RGZM eine Buchreihe, die gezielt archäologische Themen in die breite Öffentlichkeit vermittelt.
Die kleinen Ausstellungsführer bieten einen Einblick in die archäologischen Themen der archäologischen Ausstellungen.