Veranstalter

Leibniz-Forschungsverbund „Historische Authentizität“

gemeinsam mit:

  • Römisch-Germanisches Zentralmuseum – Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie, Mainz (Ausrichter)
  • Deutsches Bergbau-Museum Bochum
  • Deutsches Museum, München
  • Deutsches Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven
  • Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg
  • Museum für Naturkunde – Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung, Berlin
  • Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung – World of Biodiversity, Frankfurt am Main
  • Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere, Bonn
  • Leibniz-Institut für Wissensmedien – Knowledge Media Research Center, Tübingen

Der Leibniz-Forschungsverbund „Historische Authentizität“ (www.leibniz-historische-authentizitaet.de) untersucht, wie historische und zeitgenössische Authentizitätsvorstellungen den Umgang mit dem kulturellen Erbe beeinflusst haben. Er vereinigt 18 Leibniz-Einrichtungen sowie derzeit vier weitere Kooperationspartner. Es ist das Ziel des Leibniz-Forschungsverbunds „Historische Authentizität“, die öffentliche, museale und wissenschaftliche Konstruktion des Authentischen im Umgang mit der Vergangenheit sowie seine wissenschaftstheoretische, kulturelle, gesellschaftliche und politische Bedeutung länder- und epochenübergreifend zu analysieren.

Tagungsleitung

Mag. Dominik Kimmel

kimmel(at)rgzm.de

Tagungskoordination und Tagungsbüro

Friederike Mangelsen M.A.

tagungsbuero-authentizitaet(at)rgzm.de

Veranstalter