Pressemitteilung | 10. Juni 2014 

Schloss Monrepos (Foto: © Monrepos)



Monrepos: Was haben talentierte Schauspieler mit hochqualifizierter Archäologie zu tun?

Neuwied. Überrascht fragt man sich weiter, wie überhaupt wissenschaftliche Spitzenforschung mit Schauspielkunst zusammen passt? Aber das wäre jetzt ganz klar, wenn man sich in den letzten Tagen in „MONREPOS - Schloss der Forscher“ oberhalb von Neuwied aufgehalten hätte.

Dort laufen nämlich die Vorbereitungen, Castings und erste Proben zur Eröffnung der Dauerausstellung „MENSCHLICHES VERSTEHEN“ am 15. Juli 2014 auf Hochtouren. Der Titel des Ausstellungskonzeptes ist Programm, bis in jedes Detail; daher werden für die sogenannten „Action – Führungen“ an jedem Wochenende ausgebildete Darsteller als MONREPOS-Guides interaktiv und spielerisch ein ganz besonders intensives Erlebnis gemeinsam mit den Besuchern entwickeln

„MENSCHLICHES VERSTEHEN“ bildet den Brückenschlag moderner, innovativer Wissensvermittlung und steht gleichfalls für die Neuausrichtung des „Archäologischen Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution“. Das Ausstellungskonzept spiegelt den Anspruch MONREPOS als Instanz wider: als einen Ort, wo archäologische Spitzenforscher aus aller Welt mit der einzigartigen Kompetenz in der Übertragung ihrer Forschungsergebnisse auf das menschliche Verhalten arbeiten. Und diese Erkenntnisse populär erlebbar für jeden Besucher umzusetzen, geschieht ab 15. Juli!

Spannende Fragen wie „Warum sind wir eitel, manchmal missgünstig und gierig, aber auch mitfühlend und hilfsbereit?“ oder „Warum lieben wir fettes Essen, Klatsch und Tratsch, sind geniale Erfinder, Kreative oder Partymacher?“ werden hier beantwortet. Die Spurensuche zu den eigenen Wurzeln des Verhaltens kann der Besucher selbstständig unternehmen oder sich einer der angebotenen Führungen anschließen. Bereits die Titel der Action-Führungen verraten, dass es um Erkenntnisse geht: „Wie wir Glaube, Heimat und Weltreisen erschufen“ oder „Wie wir Macht brauchen und gebrauchen“.

„Die Guides der Führungen fordern zum Mitmachen auf. Das ist ausdrücklich gewünscht, aber nicht verpflichtend. Ungewöhnlich und unterhaltsam sind die Führungen allemal.“, so Prof. Dr. Sabine Gaudzinski-Windheuser, Leiterin des Forschungszentrums Monrepos und Initiatorin der Dauerausstellung, „Bisher konnten wir unsere „Forscherleidenschaft“ einem breiten Publikum nur ungenügend vermitteln. Aber dank „MENSCHLICHES VERSTEHEN“ werden wir auf jeden Fall begeistern, indem jeder Besucher da abgeholt wird, wo er gerade steht: Bei sich selbst und seinem Verhalten, was mal eben über 2,5 Millionen Jahre alt ist!“

MONREPOS Archäologisches Forschungszentrum und
Museum für menschliche Verhaltensevolution
Schloss Monrepos
56567 Neuwied
Telefon: 02631 - 97720

MONREPOS ist eine Einrichtung des Römisch-Germanischen Zentralmuseums,
Forschungsinstitut für Archäologie

Mitglied der Leibniz Gemeinschaft

allgemeine Presseinformationen

Constanze Kamm, Marketing MONREPOS
kamm(at)rgzm.de

Download