Stellenangebot des Römisch-Germanischen Zentralmuseums

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum in Mainz, Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie.

Im Rahmen des bis 31.12.2018 befristeten Projekts „Aktionsplan Forschungsmuseen“ suchen wir für unseren Standort MONREPOS Archäologisches Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n 

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (TV-L-13)
(Wissenschaftskommunikation)  

befristet bis Ende 2018.


Ziel des Aktionsplans ist es, Leibniz-Forschungsmuseen als Orte für innovative Ausstellungen, der bürgerbeteiligten Wissenschaft (Citizen Science), als „informelle Lernorte“, Orte der Begegnung und als Orte der Wissenskommunikation und des Wissenstransfers zu stärken. Das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution MONREPOS ist der Kompetenzbereich für frühe Menschheitsgeschichte des RömischGermanischen Zentralmuseums, Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie. Als Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft haben wir die besondere Aufgabe innovative Wege in der Vermittlung wissenschaftlicher Ergebnisse in die öffentliche Wahrnehmung zu beschreiten, um die Relevanz archäologischer Forschung zur Beschreibung und Lösung heutiger gesellschaftlicher Fragen zu verdeutlichen. Der/Die Mitarbeiter/in soll im bestehenden Team schwerpunktmäßig zur profilbildenden Wissensvermittlung von MONREPOS beitragen und an der konzeptionellen Erarbeitung und Realisierung von zusätzlichen Vermittlungsformaten, die an die Dauerausstellung „menschlICHes VERSTEHEN“ des Forschungszentrums anknüpfen, mitarbeiten.  

Ihre Aufgaben 

  • Entwicklung, Koordinierung und Realisierung von zielgruppenspezifischen Vermittlungs- und Veranstaltungsformaten.
  • Entwicklung, Koordinierung und Realisierung von Maßnahmen auf Social MediaPlattformen für die zielgruppenspezifische Internetpräsenz des Forschungsmuseums. 

Sie sind

Gewohnt an der Schnittstelle verschiedener Arbeitsgebiete zu arbeiten, teamfähig, kommunikativ, kreativ und entscheidungsfreudig, interessiert an Archäologie und Humanevolution, in der Lage komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge in einfachen Worten zusammenzufassen, vertraut mit Social Media Kampagnen und frech.

Ihre Qualifikation

Sie haben ein für diese Stelle relevantes abgeschlossenes Hochschulstudium der Archäologie (Schwerpunkt: Paläolithikum) oder einer anderen für das Verständnis der Humanevolution relevanten Fachdisziplin oder einer pädagogischen/sozialwissenschaftlichen Studienrichtung. Sie haben Erfahrung in der Vermittlung von wissenschaftlichen Ergebnissen und der Nutzung von Social Media Kanälen.

Wir bieten

  • eine Beschäftigung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen und Wahrnehmung aller übertragenen Tätigkeiten.
  • Viele Herausforderungen, die wir in einem kleinen sympathischen Team gemeinsam angehen. - Ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld.

Uns ist eine vielfältige Personalzusammensetzung sehr wichtig. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von ethnischer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte (Grad der Behinderung mindestens 50%) sowie gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Teilzeitarbeit ist auf dieser Stelle möglich. Für Tandembewerbungen sind wir offen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 31. Januar 2018 bei Herrn Dr. Lutz Kindler (kindler@rgzm.de) und reichen Sie zu den üblichen Bewerbungsunterlagen ein kurzes Motivationsschreiben sowie eine Auswahl von Arbeitsproben ein.