Zukunft Bildung und Kultuerelles Erbe. Forschungsinstitute und Forschungsmuseen als Orte der Bildung für alle?

Das neu gestaltete Museum für Antike Schiffahrt des Römisch-Germanischen Zentralmuseums bot den Rahmen für eine Diskussion, die Vertreter der Leibniz-Gemeinschaft, des Wissenschaftsstandortes Mainz und der öffentlichen Hand zusammenbrachte. Unter der Moderation von Thomas Leif, Chefreporter Fernsehen des Südwestrundfunks, diskutierten Angelika Willms-Herget, Referatsleiterin im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Friedrich Hesse, Direktor des Leibniz-Instituts für Wissensmedien und Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft, Volker Mosbrugger, Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und ehemaliger Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft, sowie Gerhard Muth, Präsident der Fachhochschule Mainz und Sprecher der Mainzer Wissenschaftsallianz.

Begrüßung

  • Prof. Dr. Falko Daim, Generaldirektor des Römisch-Germanischen Zentralmuseums

Podium

  • Dr. Angelika Willms-Herget, Leiterin des Referats Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Prof. Dr. Friedrich Hesse, Direktor des Leibniz-Instituts für Wissensmedien und Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft
  • Prof. Dr. Volker Mosbrugger, Generaldirektor des Senckenberg Forschungsinstituts und Naturmuseums und Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft
  • Prof. Dr. Gerhard Muth, Präsident der Fachhochschule Mainz und Sprecher der Wissenschaftsallianz Mainz

Moderation

  • Prof. Dr. Thomas Leif, Chefreporter Fernsehen beim Südwestrundfunk