öffentlicher Vortrag 

Archaeological Linked Data Cloud (Grafik: F. Thiery).


02.04.2019, 18:15

RGZM | Römisch-Germanisches Zentralmuseum
im Kurfürstlichen Schloss
Ernst-Ludwig-Platz 2
55116 Mainz

Der Vortrag findet im Vortragssaal statt. 
Der Eintritt ist frei!

 

 


Das Internet als Daten-Netzwerk: Die Zukunft der Archäologie?

Ein Vortrag von Florian Thiery M. Sc. in der Reihe »Wintervorträge«.

Seit Erfindung des WWW und des Internets entstanden immer mehr Online-Datenbanken in den Geistes- und Kulturwissenschaften, wie auch in der Archäologie. Das RGZM war seit Mitte der 1990er Jahre mit den transnationalen und interdisziplinären Datenbanken NAVIS (zur Schiffsarchäologie) und Samian (zu römischer Keramik) ein Vorreiter auf diesem Gebiet. Auch heute publizieren immer mehr Institutionen ihre archäologischen Daten als Open Data im Web. Durch Verknüpfung dieser Daten entsteht ein Wissensnetz, das auch für die Archäologie immer interessanter wird. Auf diesem Wege publiziert und verknüpft auch das RGZM seine Daten mit anderen Daten als sogenannte „Linked Open Data“, z. B. in den Projekten zur afrikanischen Terra Sigillata 3D (ARS3D) oder dem „RGZM Meta-Index“ als übergreifendes Suchportal. Zudem wird am RGZM neue digitale Methodik in Forschungstools erforscht, wie das im Kompetenzbereich Wissenschaftliche IT angesiedelte „Dating Mechanisms“-Projekt.

Der Vortrag zeigt aktuelle Beispiele und Ideen zum Internet als Daten-Netzwerk für die Zukunft auf. Kann dieser Schritt in die verlinkte Digitalität die Zukunft der Archäologie sein?

Zur Reihe »Wintervorträge«

Schon seit Jahrzehnten gewähren die Wintervorträge einem Interessierten Publikum Einblick in die aktuellen Forschungen am Römisch-Germanischen Zentralmuseum. Auch 2019 möchten wir Sie wieder mit Vorträgen über einige unserer Arbeiten informieren. Die Veranstaltungsreihe wird ausgerichtet von der Gesellschaft der Freunde des RGZM. Einen Überblick über alle Termine finden Sie hier.