öffentlicher Vortrag 

Jade- und Amphibolitbeil vom Kapellenberg (RGZM).

Digitale Visualisierung der jungsteinzeitlichen Höhensiedlung auf dem Kapellenberg bei Hofheim/Ts. Dargestellt wird die Hauptbelegungszeit zwischen 3800 und 3600 v. Chr. Die Szene „spielt“ im September an einem sonnigen Vormittag. Bild: © Magistrat der Stadt Hofheim; Römisch-Germanisches Zentralmuseum; Architectura Virtualis.


31.03.2020, 18:15

Museum für Antike Schifffahrt des RGZM
Neutorstraße 2b
55116 Mainz

Der Eintritt ist frei!

Im Anschluss lädt die Gesellschaft der Freunde des RGZM zu einem Umtrunk ein. 


Ein Beil aus Jade, ein gewaltiger Grabhügel, und anderes Neues von der jungneolithischen befestigten Höhensiedlung auf dem Kapellenberg bei Hofheim/Taunus

Ein Vortrag von Prof. Dr. Detlef Gronenborn und Dipl. Ing. Anja Cramer in der Reihe »Wintervorträge«.

Ein bereits Ende des 19. Jahrhundert am Kapellenberg gefundenes Jadebeil konnte im letzten Jahr in aufwendigen Archiv- und Feldarbeiten einem sehr großen, bislang unerkannten Grabhügel zugewiesen werde. Zusammen mit einer anderen Beilklinge bildet es Beigaben einer Elitebestattung, deren nächste Entsprechungen heute aus der Bretagne bekannt sind.

Auch brachten Grabungen im Innenraum ein Grubenhaus mit Resten der ehemaligen Innenarchitektur zutage. Zudem können wir mittlerweile mit der Modellierung von 14C-Daten ein realistisches Altersmodell der Architektur- und Belegungsgeschichte erstellen. Es zeigt sich, dass der Kapellenberg weiterhin eines der faszinierendsten Bodendenkmäler in Mitteleuropa ist.

Im Anschluss des Vortragen laden wir Sie zu einem Umtrunk ein.

Zur Reihe »Wintervorträge«

Schon seit Jahrzehnten gewähren die Wintervorträge einem Interessierten Publikum Einblick in die aktuellen Forschungen am Römisch-Germanischen Zentralmuseum. Auch 2020 möchten wir Sie wieder mit Vorträgen über einige unserer Arbeiten informieren. Die Veranstaltungsreihe wird ausgerichtet von der Gesellschaft der Freunde des RGZM. Einen Überblick über alle Termine finden Sie hier.