öffentlicher Vortrag 


03.11.2020, 19:00

Die Veranstaltung findet online via ZOOM statt.

Poster (PDF)


Have Things put us at the Hinge of History?

Wir laden herzlich zur Keynote-Lecture des Workshops "Materialities of Challenges - Challenges of Materialities" ein. Prof. Ian Hodder (Stanford University) spricht zum Thema "Have Things put us at the Hinge of History?"

Wie gehen Menschen seit der Frühzeit mit immer neuen Herausforderungen um und wie reagieren sie darauf: Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Workshop "Materialities of Challenges - Challenges of Materialities", der am 3. und 4. November virtuell stattfindet. Vor allem beschäftigt er sich aber damit, welche Materialien und Materialitäten zu Herausforderungen wurden und mit welchen diese wiederum bewältigt werden konnten.

Der Workshop richtet sich in erster Linie an Wissenschaftler*innen, die am Beginn ihrer Karriere stehen (PhD und Post-Doc). Die Keynote-Lecture ist öffentlich. 

Teilnahme

Um teilzunehmen, folgen Sie bitte dem folgenden Link:
us02web.zoom.us/j/87034412435

Mehr Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite: matcha.hypotheses.org

zur Person

Prof. Ian Hodder wurde 2008 Professor für Anthropology an der Stanford University (USA) und ist seit 2018 Träger der Goldmedaille des Archäologischen Instituts von Amerika. Er hat sich ausführlich mit dem Kontext materieller Kultur beschäftigt, wobei er die Daten nicht nur in einem politisch-ökonomischen, sondern vor allem im sozialen-symbolischen Umfeld betrachtet. Jedes Artefakt hat einen symbolischen Wert, der nicht allgemeingültig, sondern situativ gebunden ist. Die Objekte stehen für Hodder immer in Relation zu anderen Objekten und werden nur durch sie verstanden. Hodder nennt diese Sichtweise „contextual archeology“.

Seine Beiträge zur Theoriedebatte prägen die einschlägigen Diskussionen entscheidend. Während er in den 1980er Jahren mit dem Postprozessualismus eine eigene Denkrichtung entwickelte, beschäftigt er sich ausgehend von seinen Grabungen in Çatal Höyük seit etwa 10 Jahren mit der Verflechtung von Menschen und Dingen. Seine Bücher Entangled und Where are we Heading? bieten Einblicke in diese Verflechtungen.