Neues aus den Museen 



Mixed Reality Open Lab

Derzeit entsteht im Museum für Antike Schiffahrt eine Virtual Reality-Anwendung mit der Sie sich hinab auf den Meeresgrund begeben können. Donnerstags, freitags und sonntags können Sie von 12 bis 16 Uhr unsere Station besuchen. Erforschen Sie mit uns das Wrack eines im 1. Jahrhundert n. Chr. gesunkenen Frachters.

Virtuelle Realitäten bringen Menschen in dreidimensionale Welten, die sie in der Realität nicht aufsuchen können oder auch in Welten, die es nicht mehr gibt. Diese Potentiale nutzen wir in einem gemeinsamen Projekt mit der Hochschule Mainz und dem Leibniz-Institut für Wissensmedien, Tübingen (IWM) in zwei Experimenten, um Ihnen die Archäologie eines römischen Frachtschiffes näher zu bringen.

Erkunden Sie das Wrack dank virtueller Realität und erleben Sie, wie die Rekonstruktion vor Ihren Augen entsteht.

»Mixed Reality Open Lab«

Das Mixed Reality Open Lab versteht sich als offener Ort. Durch seinen Standort in der Ausstellung des Museum für Antike Schiffahrt können Sie an bestimmten Tagen direkt bei den Entwicklungen zuschauen und mit den Wissenschaftler*innen und Entwickler*innen in Dialog treten. 

Termine

Unser Mixed Reality Open Lab hat donnerstags, freitags und sonntags jeweils von 12 bis 16 Uhr geöffnet!

Förderung

Das Projekt Mixed Reality Open Lab wird gefördert aus Mitteln des Aktionsplanes Leibniz-Forschungsmuseen.