Conferences, Workshops and Lectures

Exhibitions

Das RGZM zu Gast im Staatstheater Mainz: Pop-Up Ausstellung »Ein Stück Heimat«


Wie manifestiert sich Heimat in Dingen, und was machen diese Dinge mit uns? Mit unserer Pop-Up Ausstellung »Ein Stück Heimat« widmen wir uns gezielt dieser Frage.

Fachkolloquium

Wirtschaftsaspekte in Spätantike und Frühmittelalter

28/11/2019 - 29/11/2019
Warenversorgung – Handelskontakte – Chronologieprobleme. Betrachtungen zu Wirtschaftsräumen und ihren vielschichtigen funktionalen Verflechtungen entwickeln sich für die Forschung zu außergewöhnlich effektiven Möglichkeiten,um Rückschlüsse auf den in der Vergangenheit auf tretenden überregionalen Handel und zudem auf die sozio-ökonomischen und historisch-kulturellen Lebensumstände der Menschen in ihrem jeweiligen Umfeld und Wirtschaftsgefüge abzuleiten. Dieser Eindruck wurde im Rahmen der...

Diskussion

MEENZER SCIENCE-SCHOPPE: Archäologie und Gefühl - passt das zusammen?

02/12/2019
Feierabend und noch wissensdurstig? Das Wort Heimat ist derzeit in aller Munde und erhitzt die Gemüter. Aber wie manifestiert sich das Gefühl von Heimat in Objekten, und welche Bedeutung haben diese Objekte in unserem Leben? Wir laden Sie gemeinsam mit "Wissen im Herzen" ein, im Vorfeld unserer Pop-Up-Ausstellung mit unserer Kollegin Dr. des. Henriette Baron zu diskutieren.

Öffentlicher Vortrag

Übersetzung zwischen den Zeiten – ein travelling concept?

03/12/2019
Galt Übersetzung in den Altertumswissenschaften lange nur als Sprach- und Textübersetzung, ist sie heute eine umfassendere Analysekategorie in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften. Dr. Doris Bachmann-Medick hinterfragt in ihrem Vortrag die Übersetzung und Übersetzbarkeit von Vergangenheiten und stellt explizit die zeitliche Dimension in den Fokus.

Conferences, WissenschaftsCampus Mainz

Imagery and Aesthetics of Cityscapes in Late Antiquity

12/02/2020 - 14/02/2020
This symposium will be organized within the framework of Procopius and the Language of Buildings, a DFG funded project led jointly by Professors Horster and Brands. The project bridges traditional chronological and disciplinary divisions to grasp 6th-century building activities in the empire and their literary representation. Marking almost the halfway point of the project, this symposium aims to shed light especially on the cities of the empire, as they figure much more prominently in the...