+++ VR-Station +++

Im Zuge unserer Sicherheitsmaßnahmen bleibt unsere Virtual Reality-Station bis auf weiteres geschlossen.

Accessibility

The Museum of Ancient Seafaring is barrier-free, except for the galleries. Furthermore, it offers a tactile exhibition diagram for blind and visually handicapped visitors. 

Museum of Ancient Seafaring, Mainz

+++ Aktueller Hinweis +++

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir freuen uns sehr, Sie wieder im Museum für Antike Schifffahrt begrüßen zu dürfen! Für die Kleinen halten wir Bastelbögen und eine Museumsrallye bereit. Erwachsene können sich mit unserem "Miniführer" selbständig auf einen Rundgang begeben. Alle Infos erhalten Sie an der Museumskasse. Bei Fragen hilft Ihnen unser Personal gerne weiter.

Bitte achten Sie auf einen Mindestabstand von 1,50 Meter und tragen Sie in der Ausstellung eine Maske. Falls Sie sich krank fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause.

Für alle, die uns nur digital besuchen können, haben wir Bastel- und Spielsets aus dem Museum für Antike Schifffahrt zusammengestellt, die Sie sich zu Hause herunterladen und ausdrucken können.
mehr lesen

  • The wrecks and one-to-one reconstructions of six Roman ships discovered in Mainz in 1981/82 are also impressive. (Photo: RGZM / R. Müller, V. Iserhardt)
  • Museum für Antike Schiffahrt (Foto: RGZM / N. Hanssen)
  • Im Museum erhalten Sie einen Einblick in die Forschungsarbeit des archäologischen Institutes. Sie können in die angrenzenden Werkstätten blicken. (Foto: RGZM / N. Hanssen)
  • Zahlreiche wissenschaftspädagogische Programme für Erwachsene, Kinder und Schulkassen bietet das Museum an. (Foto: RGZM / N. Hanssen)
  • Floorplan (Graphic: RGZM / K. Hölzl)

In 1994 the Museum of Ancient Seafaring was opened in an old enginehouse not far from the Roman theatre in the southern part of Mainz. The museum allows you to become acquainted with a variety of ancient vessels: simple boats, cargo vessels, patrol crafts and naval ships. Epitaphs of marines portray the turbulent life at sea. Letters and other documents teach us about daily life in the Roman navy.

The wrecks and one-to-one reconstructions of six Roman ships discovered in Mainz in 1981/82 are also impressive. Their crews controlled and protected the Rhine frontier from hostile attacks at the end of the Roman Empire.

The museum concept is rounded off by a summary of the history of shipbuilding and an insight into our restoration workshops. A further area for activities is dedicated to the young and the young at heart: How was a Roman battleship moved? What did the Romans wear? These questions and many more can be attended to here in an animating way.