Liebe Besucherinnen und Besucher,

durch die Ausbreitung des Corona-Virus ist für uns alle eine neue Situation entstanden, in der es gilt umsichtig und verantwortungsbewusst zu handeln. Deshalb wollen wir da, wo wir dies als RGZM können, einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung von COVID-19 und zur gesundheitlichen Sicherheit jedes einzelnen leisten.

+++

Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir unsere Museen, Institute und Bibliotheken bis auf weiteres schließen. Dies betrifft in Mainz das Museum für Antike Schifffahrt und die Fachbibliothek des RGZM, das Schloss Monrepos in Neuwied und den Vulkanpark in der Eifel. Beim Umgang mit der Corona Pandemie halten wir uns an die Richtlinien der Landesregierung Rheinland-Pfalz sowie an die Empfehlungen des Robert Koch Instituts.

+++

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie online und auf unseren Social Media Kanälen mit uns in Kontakt bleiben. Dort werden wir Sie weiterhin auf dem Laufenden halten. Wir laden Sie ein mit uns gemeinsam archäologische Themen für jung und alt kennen zu lernen und mehr über Menschen und Objekte am RGZM zu erfahren.

Besuchen Sie uns auf facebook !

Wir wünschen Ihnen und uns Gelassenheit und hoffen auf bald.
Bleiben Sie gesund!

Accessibility

The Museum of Ancient Seafaring is barrier-free, except for the galleries. Furthermore, it offers a tactile exhibition diagram for blind and visually handicapped visitors. 

Museum of Ancient Seafaring, Mainz

  • The wrecks and one-to-one reconstructions of six Roman ships discovered in Mainz in 1981/82 are also impressive. (Photo: RGZM / R. Müller, V. Iserhardt)
  • Museum für Antike Schiffahrt (Foto: RGZM / N. Hanssen)
  • Im Museum erhalten Sie einen Einblick in die Forschungsarbeit des archäologischen Institutes. Sie können in die angrenzenden Werkstätten blicken. (Foto: RGZM / N. Hanssen)
  • Zahlreiche wissenschaftspädagogische Programme für Erwachsene, Kinder und Schulkassen bietet das Museum an. (Foto: RGZM / N. Hanssen)
  • Floorplan (Graphic: RGZM / K. Hölzl)

In 1994 the Museum of Ancient Seafaring was opened in an old enginehouse not far from the Roman theatre in the southern part of Mainz. The museum allows you to become acquainted with a variety of ancient vessels: simple boats, cargo vessels, patrol crafts and naval ships. Epitaphs of marines portray the turbulent life at sea. Letters and other documents teach us about daily life in the Roman navy.

The wrecks and one-to-one reconstructions of six Roman ships discovered in Mainz in 1981/82 are also impressive. Their crews controlled and protected the Rhine frontier from hostile attacks at the end of the Roman Empire.

The museum concept is rounded off by a summary of the history of shipbuilding and an insight into our restoration workshops. A further area for activities is dedicated to the young and the young at heart: How was a Roman battleship moved? What did the Romans wear? These questions and many more can be attended to here in an animating way.