Neuerscheinung | open access 



Byzantinische oder byzantinisierende Raumgestaltungen kirchlicher Architektur im frühárpádenzeitlichen Ungarn

In dieser RGZM-Monographie widmet sich Autor Miklós Takács einer der »ewigen Fragen« der ungarischen Architekturgeschichte: „Folgten die Kirchenbauten des 11. Jahrhunderts im noch jungen Königreich Ungarn byzantinischen Vorbildern?“ Für seine Studien analysierte Takács neueste Grabungsdaten und untersuchte die Besonderheiten der Raumstruktur einzelner Bauten. Jetzt ist die Monographie auch online einsehbar.

Buchdaten

Miklós Takács

Byzantinische oder byzantinisierende Raumgestaltungen kirchlicher Architektur im frühárpádenzeitlichen Ungarn. Eine vergleichende Analyse auf Grundlage von Parallelen aus dem Balkan

Monographien des RGZM, Band 139
1. Auflage 2018, 296 Seiten mit 67 teilweise farbigen Abbildungen, 42 überwiegend SW-Tafeln, 21 x 30 cm, Hardcover, fadengeheftet
ISBN 978-3-88467-285-3
€ 55,– 

→ Open Acess lesen auf Propylaeum eBOOKS

→ Printausgabe bestellen bei unserem Vertriebspartner Schnell + Steiner

Inhalt

Die Frage der »byzantinischen« Kirchen im frühárpádischen Königreich Ungarn gehört zu den zentralen Problemen der Archäologie und Historiographie Ungarns und all der Balkanstaaten, die auf dem Gebiet des ehemaligen Árpádenreichs entstanden sind. Eine sorgfältige Durchsicht der Kirchen unter Berücksichtigung ihrer Forschungsgeschichte zeigt jedoch, dass nur ein geringer Teil der aus teilweise nationalistischen Gründen als byzantinisch bezeichneten Kirchen tatsächlich Vorbilder in Byzanz hatten.