Internationaler Workshop 


19. Januar 2021
- 20. Januar 2021

Programm (PDF)

 


Theorizing Resilience & Vulnerability in Ancient Studies (TRAVAS)

Vom 19.-20. Januar 2021 findet der Workshop „Theorizing Resilience & Vulnerability in Ancient Studies (TRAVAS)” online statt. Ziel des Workshops ist es, die interdisziplinären Diskussionen der Altertumswissenschaften zu Resilienz und Vulnerabilität zu bündeln und ein (internationales) Netzwerk zu diesen Diskursen aufzubauen. Im Mittelpunkt steht die Diskussion theoretischer Ansätze zu Resilienz und Vulnerabilität vor dem Hintergrund der Altertumswissenschaften sowie die Entwicklung tragfähiger Operationalisierungen.

Zu diesem Zweck findet der Workshop in der Zusammenarbeit der Universität Bern, des RGZM, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Swiss TAG und der AG TidA statt.

Das Format ist ein englisch-deutschsprachiger Open-Space-Workshop, welcher am ersten Tag mit einer öffentlichen Keynote von Stefani Crabtree, einer Podiumsdiskussion mit Alexandra W. Busch, Gabriela W. Christmann, Stefani Crabtree, Paul Erdkamp, Cornelius Holtorf, und Patrick Sakdapolrak und einem virtuellen Aperitif startet.

Am zweiten Tag schließt der Workshop mit internen Impuls-Präsentationen von Detlef Gronenborn & Sasha DiachenkoMichael Kempf & Rüdiger GlaserStefan SchreiberSepideh MaziarUroš MatićAhana Ghosh & Tanoy SenguptaCamellia BiswasAstrid Johanne Nyland, und Carin Molenaar, Louise Rokohl & Manpreet Blessin (Die Titel und Abstracts sind hier zu finden) und einem World-Café der Teilnehmer*innen an und wird durch eine Plenumsdiskussion abgerundet.

Organisiert wird die Veranstaltung von Caroline Heitz, Martin Hinz, Stefan Schreiber und Martin Renger; weitere Details sind unter http://resilience2020.archaeological.science/ zu finden.
  

Programm

Tag 1 – 19.01.2021

17:00 Keynote

18:00 Podiumsdiskussion

Bisher bestätigte Diskussionsteilnehmer:

19:00 Virtueller Apero

Tag 2 – 20.01.2021

09:00 – 12:00 Impulsreferate (jeweils kurze Diskussionen im Anschluss)

13:30 – 16:30 3 Runden World Cafe (30min + 30min offene Runde)

17:00 – 18:00 Plenum, Abschluss