Konferenz  


8. November 2022
- 9. November 2022

Telegraphenberg, Potsdam 
Albert Einstein Science Park, Houses H and A56


Konferenz zur integrierten Erdsystemforschung 2022

Die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen den Menschen und dem Erdsystem stehen im Mittelpunkt einer Konferenz, die sich am 8. und 9. November erstmals mit einer Integrierten Erdsystemforschung beschäftigen wird. Beteiligt sind anerkannte nationale und internationale Forschende aus den Natur-, Ingenieur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Veranstaltungsort ist der Wissenschaftspark Albert Einstein auf dem Telegrafenberg in Potsdam. Die Anmeldung ist bis 28. Oktober möglich.

Welche Auswirkungen hat das Handeln der Menschen auf das Erdsystem? Welche Folgen sind mit diesen Auswirkungen für die Gesellschaft verbunden? Und welche Herausforderungen für die Politik und jeden Einzelnen ergeben sich daraus? Ein kohärentes Verständnis dieser Zusammenhänge ist erklärtes Ziel der ersten Konferenz zum Thema „Integrierte Erdsystemforschung“, die vom gleichnamigen Leibniz-Forschungsnetzwerk ausgerichtet wird. Das RGZM ist Teil dieses Netzwerkes.

Die Tagung richtet sich an Forschende aus den Natur-, Ingenieur- sowie Sozial- und Geisteswissenschaften. Der interdisziplinäre Dialog soll dazu beitragen, die wissenschaftliche Zusammenarbeit auf dem Gebiet der integrierten Erdsystemforschung zu intensivieren.

Die Konferenz reagiert auf Beobachtungen und Projektionen, die deutlich zeigen, dass die Sicherung einer bewohnbaren Erde maßgeblich von gesellschaftlichen Entscheidungen und Maßnahmen in naher Zukunft abhängt. Diese einzigartigen Aufgaben der Koordinierung und Transformation erfordern eine integrierte wissenschaftliche Unterstützung der Gesellschaft auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Anthropozän.

Die Konferenz wird sich unter anderen den folgenden Themen widmen: Theoretische Grundlagen und neue Methoden und Modelle der Integrierten Erdsystemforschung; Ozeane und ihre Nutzung im Erdsystem; Wasserkreislauf und Binnengewässer im Erdsystem; Biodiversität im Erdsystem; Bioökonomie im Erdsystem; Stadt-Land-Beziehungen im Erdsystem; Konflikte, Krisen und Sicherheit im Kontext des Erdsystems; Daten und Instrumente für die Integrierte Erdsystemforschung.

Teilnahme

Die Veranstaltung findet in Präsenz statt. Auch eine Online-Teilnahme wird möglich sein. Die Hauptvorträge und Impulsbeiträge sind eingeladen. Dialog-Sessions und Sessions im World-Café-Format ermöglichen allen Teilnehmenden, zu der Konferenz beizutragen. Die Einreichung von Postern ist willkommen. Die Konferenzsprache ist Englisch. Die Teilnahme erfordert eine Registrierung, die Anmeldegebühr beträgt 150 Euro (unabhängig von der Teilnahme vor Ort oder online).

Einreichung von Postern bis 23. Oktober per E-Mail an lrn-iesr(at)ioer.de
  

Link zur Online-Anmeldung bis 28.10.2022

https://form.jotform.com/222332408757961 

Weitere Informationen zur Konferenz und deren Programm

https://www.leibniz-integrierte-erdsystemforschung.de/mainnavigation/veranstaltungen/iesr-conference2022  

Kontakt Forschungsnetzwerk

Leibniz-Forschungsnetzwerk ‚Integrierte Erdsystemforschung‘
Dr. Henriette John (Koordinatorin des Forschungsnetzwerks)
E-Mail: lrn-iesr(at)ioer.de