FoRuM Forschungsschwerpunkt für Römische Archäologie und Maritime Antike

Zur verstärkten Erforschung der Antike schmieden das Römisch-Germanische Zentralmuseum Mainz Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie (RGZM), die Universität Trier und die Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) eine neue strategische Allianz. Gegenstand von FoRuM  ist die Zusammenarbeit der Partner bei der Erforschung der römischen Archäologie und der maritimen Antike. Ziel ist die Bündelung und der Ausbau der Forschungen zur Archäologie und Geschichte der Nordwestprovinzen des Römischen Reichs und ihrer kulturellen, wirtschaftlichen, sozialen und religiösen Verbindungen u.a. in die Mittelmeerwelt sowie die Erforschung der Maritimen Antike. Die Partner beabsichtigen, ihre Forschungsaktivitäten und -projekte abzustimmen und zu bündeln, sie streben die Realisierung gemeinsamer Forschungsprojekte und Drittmitteleinwerbungen an.

zur Website von FoRuM