Barrierefreiheit

Das Museum für Antike Schifffahrt ist bis auf die Galerie barrierefrei. Zudem verfügt das Museum über einen taktilen Ausstellungsplan und zwei Taststationen für blinde und sehbehinderte Menschen.

Museum für Antike Schifffahrt des RGZM, Mainz

Liebe Besucherinnen und Besucher,

leider ist der Inzidenzwert in Mainz aktuell zu hoch, so dass unser Museum für Antike Schifffahrt seine Türen erneut für das Publikum schließen muss. Wir hoffen, dass es uns gemeinsam gelingt, die dritte Infektionswelle zu brechen!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie online und auf unseren Social-Media-Kanälen mit uns in Kontakt bleiben. Dort werden wir Sie weiterhin auf dem Laufenden halten. Besuchen Sie uns auf Facebook!

Wir wünschen Ihnen und uns Gelassenheit und hoffen auf bald! Bleiben Sie gesund.

++++++++++++

Das Museum

Das 1994 eröffnete Museum für Antike Schifffahrt befindet sich in einer alten Lokhalle unweit des Römischen Theaters in der Mainzer Südstadt. Dort können Sie die Vielfalt antiker Wasserfahrzeuge kennenlernen: einfache Boote und Kanus, Handelsschiffe, Patrouillen- und Kriegsschiffe. Inschriften der Grabsteine von Flottensoldaten zeichnen deren bewegte Lebenswege nach. Aus Briefen und Urkunden erfahren wir einiges über das alltägliche Leben in der römischen Flotte.

Eindrucksvoll sind auch die Wracks und 1:1-Nachbauten der »Mainzer Schiffe«, die 1981/82 gefunden wurden. Ihre Besatzungen überwachten und schützten am Ende des Römischen Reiches die Rheingrenze vor feindlichen Übergriffen.

Kommen Sie mit auf einen virtuellen Rundgang durch das Museum für Antike Schifffahrt

→ Zum Rundgang

 

Auf der Galerie über der Ausstellung erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte des Schiffbaus.

Unterhalb der Galerie befindet sich ein multifunktionaler Aktionsbereich für Kinder und Junggebliebene: Wie wurde ein römisches Kriegsschiff fortbewegt? Welche Kleidung trugen die Römer?