Wintervorträge 2020

Schon seit Jahrzehnten gewähren die Wintervorträge einem Interessierten Publikum Einblick in die aktuellen Forschungen am RGZM. Auch in diesem Jahr möchten wir Sie wieder herzlich zu neuen Vorträgen einladen, bei denen unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über ihre Forschung am RGZM informieren. Neu in diesem Jahr ist der Veranstaltungsort: Während unser Vortragssaal für unsere Umzugsvorbereitungen genutzt wird, finden unsere Vorträge im Museum für Antike Schifffahrt statt.

Im Anschluss an die Vorträge laden wir Sie zur Diskussion und einem Umtrunk ein!

Die Veranstaltungsreihe wird ausgerichtet von der Gesellschaft der Freunde des RGZM.

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Termine im Frühjahr 2020. Nähere Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier unter den jeweiligen Terminen verlinkt.

Programm

Dienstag, 14. Januar 2020, 18.15 Uhr
Ein Stück Heimat. Ein Experiment über die Archäologie eines Gefühls.
Fadia Abou Sekeh M.A. & Dr. Antje Kluge-Pinsker
mehr erfahren

Dienstag, 28. Januar 2020, 18.15 Uhr
Celtic Gold – Erste Ergebnisse eines deutsch-französischen Projektes zur Archäologie und Archäometrie keltischer Goldgegenstände (5.-1. Jh. v. Chr.).
Sebastian Fürst M. A. (Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie gGmbH, Mannheim) & Dr. Martin Schönfelder
mehr erfahren

Dienstag, 4. Februar 2020, 18.15 Uhr
Von wegen „römisch“: „Römische“ Dinge auf (Ab)Wegen?
Dr. Stefan Schreiber
mehr erfahren

Dienstag, 3. März 2020, 18.15 Uhr
Wie Tautropfen in einem Spinnennetz: Der Trierer Silberkasten, ein Meisterwerk des mittelalterlichen Siziliens.
Matthias Heinzel & Dr. Antje Bosselmann-Ruickbie
mehr erfahren

Dienstag, 10. März 2020, 18.15 Uhr
Forschungsdatenbanken und Forschungstools am RGZM: Wozu eigentlich?
Guido Heinz M.Eng. & Dr. Allard Mees FSA & Florian Thiery M.Sc.
mehr erfahren

Dienstag, 17. März 2020, 18.15 Uhr
Ein bronzezeitlicher Bilderbogen. Notizen zum Bildschmuck des mykenischen Palastes von Tiryns.
Dr. Ulrich Thaler
mehr erfahren

Dienstag, 31. März 2020, 18.15 Uhr
Ein Beil aus Jade, ein gewaltiger Grabhügel, und anderes Neues von der jungneolithischen befestigten Höhensiedlung auf dem Kapellenberg bei Hofheim/Taunus.
Prof. Dr. Detlef Gronenborn & Dipl. Ing. Anja Cramer
mehr erfahren