Markus Wittköpper

Restaurator | Nassholzkonservierung

  • Kompetenzbereich »Restaurierung und Konservierung«

Arbeits- und Forschungsgebiete

  • Seit 1991 im Kompetenzbereich Antike Schiffahrt des RGZM tätig, verantwortlich für die Nassholzkonservierung
  • Lehrbeauftragter im Rahmen des dualen B.A. Studiengangs, „Archäologische Restaurierung“ für die LV "Nasskolzkonservierung"

Forschungsprojekte

Lebenslauf

  • 1983-1986 Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer an der Dombauhütte Mainz
  • 1986-1989 Ausbildung zum Restaurator für Altertumskunde am RGZM
  • 1989-1991 projektbezogene Restaurierungstätigkeiten am RGZM
  • 1991-1996 Konservierung Restaurierung der "Mainzer Römerschiffe"
  • 1994-1999 Konservierung und Restaurierung der „Römischen Militärboote von Oberstimm“
  • 2000-2002 EU Projekt DIAWOOD, zerstörungsfreie Bestimmung des Wassergehalts archäologischer Nasshölzer
  • 2008-2011 „KUR“- Projekt „Massenfunde in der Archäologie“ einschließlich Website/ Fachtagung/ Ausstellung
  • 2008-2011 Konservierung und Restaurierung des ältesten Holzrades der Menschheit,
  • Laibacher Moor/Slowenien
  • 2011-2012 Konservierung und Restaurierung der „Schöninger Speer“/älteste Jagdwaffen der Menschheit
  • 2010-2013 Konservierung und Restaurierung einer neolithischen Holztür/ Zürichsee
  • 2012-2017 Konservierung und Restaurierung des ältesten Einbaums der Schweiz/ Moosseedorf. 

Publikationen

  • Salvage and Conservation of a Swiss Neolithic Door M.Wittköpper in Wet Wood Conservation Colloquium, Stuttgart 2016.
  • The KUR Project, a comparison of different methods to preserve waterlogged wood, S. Brather, W. Muskalla, A. Le Boedec, M. Wittköpper in 12th WOAM Conference (Istanbul 2013) 134-143.
  • The Kauramin Method P. Hoffmann, M.Wittköpper in Conservation of Archaeological Ships and Boats, (London 2013) 96-103.
  • Das KUR Projekt” Massenfunde in archäologischen Sammlungen“ W. Muskalla, M. Wittköpper Restaurierung und Archäologie (Mainz 2009) 133-136.
  • In Wasser und Melamin getaucht F. Bodis/ M. Wittköpper in Sole und Salz (Mainz 2003) 267-270
  • The Kauramin Method for Stabilizing Waterlogged Wood P.Hoffmann, M.Wittköpper in 7th WOAM Conference (Grenoble 1998) 163-166.
  • M. Wittköpper, Der aktuelle Stand der Holzkonservierung mit Melamin / Aminoharzen am Römisch-Germanischen Zentralmuseum AdR, Heft 2, Gruppe 8. 1998.
  • M.Wittköpper „Der aktuelle Stand der Konservierung mit Melaminharzen am RGZM“ Archäologisches Korrespondenzblatt 1998.

 

Weiterführende Links: 

 

 

 

Kontakt

Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Forschungsbereich und Museum für Antike Schiffahrt
Ernst-Ludwig-Platz 2
55116 Mainz

Tel.: +49 (0) 6131 / 2866-312

wittkoepper(at)rgzm.de