Archäologisches Korrespondenzblatt 



Geoarchäologie zweier hessischer »Schlackenwälle«: Glauberg und Altkönig

Heft 42,4 / 2012: Artikel von Holger Baitinger und Peter Kresten

Zusammenfassung

Der Glauberg und der Altkönig sind zwei befestigte Höhensiedlungen in Hessen, die etwa gleichzeitig am Ende der späten Hallstatt- und in der frühen Latènezeit besiedelt waren. Beide Anlagen wurden durch Pfostenschlitzmauern vom Typ Altkönig-Preist geschützt, die in einem Schadensfeuer zugrunde gingen. Dabei kam es zum Phänomen der Gesteinsschmelze, das am Glauberg in mehreren Schnitten im Mauerkern nachgewiesen werden konnte, am Altkönig im Bereich des Tors des inneren Ringwalls. Handelt es sich bei den analysierten Proben vom Glauberg um Gesteinsschmelzen, die beim Brand der späthallstattzeitlichen Mauer I in deren Kern entstanden sind, so sind die Proben vom Altkönig das Resultat der Herstellung und Bearbeitung von Eisen, deren Datierung freilich einstweilen unsicher bleibt.

Abstract
Geoarchaeology of two Hessian vitrified ramparts: Glauberg and Altkönig

The Glauberg and the Altkönig are two hilltop settlements in Hesse which were used roughly contemporarily at the end of the Late Hallstatt and the Early La Tène period. Both fortifications were protected by timber-framed walls of Altkönig-Preist type and were destroyed in a fire. At this occasion the phenomenon of melted stones occurred as was demonstrated at the Glauberg in several layers of the core of the wall, at the Altkönig in the area of the gate of the inner circular rampart. Whereas the analysed samples from the Glauberg are melted stones from the fire of the Late Hallstatt wall I and its core, the samples from the Altkönig result from the production process of iron the date of which currently remains uncertain. M. S.

Résumé
Géoarchéologie de deux remparts virtifiés de Hesse: Glauberg et Altkönig

Le Glauberg et l’Altkönig sont deux sites de hauteur fortifiés en Hesse, ils étaient occupés à la même période à la fin du Hallstatt et au début de La Tène. Les deux sites étaient protégés par des remparts à poutrages verticaux de type Altkönig-Preist et les deux ont été victine des incendies. Lors de ces incendies, plusieurs parties du rempart de Glauberg et la zone de la porte interne d’Altkönig ont été vitrifiés. Si les prélèvements analysés sur le rempart du Glauberg montrent qu’il s’agit bien d’une vitrification suite à l’incendie du mur I de la phase du Hallstatt final, les prélèvements d’Altkönig indiquent que la vitrification résulte ici de la réduction et du travail du fer à une période que reste encore incertaine en l’état de nos datations.L. B.
 

Hessen / Eisenzeit / Hallstattzeit / Ringwall / Schlackenwall / Gesteinsschmelze

Hesse / Iron Age / Hallstatt period / circular rampart / vitrified rampart / melted stone

Hesse / âge du Fer / Hallstatt / rempart de contour / rempart vitrifié / vitrification