Restaurierung und Archäologie  

Eisenentsalzung mit Kompressensystemen. Untersuchung zur Anwendung an archäologischen Eisen-Organik-Kompositen

Jahrgang 9/2016: Artikel von Christine Leßmann

Zusammenfassung

Es werden die Ergebnisse einer Versuchsreihe zur Eisenentsalzung mit Natriumhydroxidlösung in Kompressensystemen vorgestellt, die im Rahmen einer Masterarbeit an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin durchgeführt wurde. Auf der Suche nach einer Entsalzungsbehandlung für ein Klappmesser mit Knochengriffschalen wurden Kompressensysteme als eine Möglichkeit gesehen und auf ihre Tauglichkeit an Eisen untersucht. Anhand von archäologischen Probekörpern wurde der Entsalzungserfolg einer Kompresse, einer Paste und eines Gels mit dem einer Badentsalzung verglichen. Die Messung der gelösten und verbleibenden Chloride wurde fotometrisch bestimmt. Die Kompresse aus Arbocel® BC 200 schnitt am besten ab. Diese wurde bei der Konservierung des Klappmessers angewendet und bewertet.

Summary
Desalination of Composite Iron Objects with Poultices – Options and Limits

The results of a series of tests on the alkaline desalination treatment for archaeological objects are presented, which was part of a master's thesis at the Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. The goal was to find a functional desalination-treatment for a folding knife with bone handles. On archaeological samples the success of desalination using a poultice, a paste and a gel were compared with a bath solution. The content of the extracted and residual chlorides was measured by photometric method. The compress from Arbocel® BC 200 delivered the best results and was used and assessed for the preservation of the folding knife.