Stellenangebot des Römisch-Germanischen Zentralmuseums

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) in Mainz, Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie. Für unseren Standort in Mainz suchen wir zum 01.09.2019 

eine*n Restaurator*in (w/m/d)
- in Teilzeit (19,5 Std. wöchentliche Arbeitszeit) - 
befristet bis zum 31.12.2019, mit der Option auf Verlängerung.


Ihr Aufgabengebiet:

• Organisatorische Leitung der Restaurierungswerkstatt für Glas in Abwesenheit der Stelleninhaberin
• Übernahme des Lehrauftrags im Bereich Glasrestaurierung/-konservierung für die Studierenden des dualen BA Studiengangs „Archäologische  Restaurierung“ sowie eigenständige Anleitung und Betreuung von Praktikanten/innen.
• Konservierung/Restaurierung archäologischer Glasobjekte
• Umfassende Befundauswertung sowie Dokumentation aller restauratorischen/konservatorischen Maßnahmen am Objekt
• Einpflegen der Daten in die hauseigene Datenbank
• Untersuchungen zur Herstellungstechnik archäologischer Gläser
• Publikation der Untersuchungs- und Forschungsergebnisse
• Präsentation der Forschungsergebnisse in Form von Vorträgen auf einschlägigen Fachtagungen, Bereitschaft zur Mitarbeit in nat. und internationalen Gremien des Fachgebietes sowie Führungen im eigenen Hause.
• Mitarbeit in Forschungsprojekten des RGZM
• Instandhaltung der technischen Infrastruktur der Werkstatt
• Kontrolle und Verantwortung für die sachgemäße Lagerung, Anwendung und Entsorgung verwendeter Chemikalien


Ihr Anforderungsprofil:

• Abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium im Bereich Konservierung/ Restaurierung archäologischer Objekte oder vergleichbarer Ausbildungen (z.B. ehemaliges „Mainzer Modell“)
• Möglichst langjährige, einschlägige Berufserfahrung in der Konservierung/Restaurierung und technologischen Untersuchung archäologischer Glasobjekte
• Praktische Erfahrungen in aktuellen Glasklebungs- und Ergänzungsmethoden, vorzugsweise der am RGZM gebräuchlichen Technik (Infiltrationsklebung, Ergänzung mit Hilfe von Polyvinylsiloxan-Manschetten)
• Sehr gute Kenntnisse antiker Glasherstellungstechniken und entsprechender Fachliteratur
• Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Organisationsvermögen
• Eigenständige, innovative und teamorientierte Arbeitsweise
• Einsatzbereitschaft, Kommunikationsstärke sowie Freude in der Ausbildung von Restauratoren/innen und Praktikanten
• Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht 


Wir bieten:

• Beschäftigung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
• Vergütung erfolgt je nach Qualifikation, mindestens jedoch nach Entgeltgruppe 9 TV-L bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
• Zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL)
• Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket MVG Tarifgebiet 65)

Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und sind durch das audit berufundfamilie zertifiziert. Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen)

Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden. Für Rücksprachen stehen Ihnen Herr Eckmann (eckmann(at)rgzm.de) bzw. Herr Lehnert (Lehnert(at)rgzm.de), Tel. Nr. 06131/91240 zur Verfügung. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30.06.2019 über unser Online-Bewerbersystem (oben rechts).