Workshop

Häfen als Orte der Repräsentation in Antike und Mittelalter

28.05.2015 - 29.05.2015

Im Rahmen des SPP 1630 der Deutschen Forschungsgemeinschaft »Häfen von der Römischen Kaiserzeit bis zum Mittelalter« findet am 28. und 29. Mai ein Workshop im Vortragssaal des RGZM statt.

Mainzer Museumsnacht

Buntes Programm an zwei Standorten

30.05.2015 - 31.05.2015

Auch in diesem Jahr geht's in unseren beiden Mainzer Museen zur Museumsnacht wieder rund: Im Museum für Antike Schiffahrt und im Römisch-Germanischen Zentralmuseum erwartet Sie ein buntes Programm rund um unsere archäologische...

28. Rudolf Virchow-Vorlesung

Die ersten Menschen außerhalb Afrikas. Neue Erkenntnisse aus Dmanisi (Georgien)

29.05.2015

Zum 28. Mal verleiht MONREPOS und die Prinz Maximilian zu Wied-Stiftung gemeinsam den Rudolf Virchow-Preis an namhafte Forscherpersönlichkeiten aus dem archäologischen Fach. Diesjähriger Preisträger ist einer der weltweit...

Veranstaltungskalender

Mai 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
01
02
03
04
05
06
07 08 09
10
11
12
13
14 15 16
17
18
19
20
21
22 23
24
25 26
27
28
29
30
31
Freitag, 01. Mai 2015
Joseph Déchelette (1862-1914) und die Geburt der Deutsch-Französischen Archäologie
Eine kleine Präsentation des RGZM in Kooperation mit dem Musée Déchelette (Roanne/F) in der Abteilung Römerzeit im Kurfürstlichen Schloss.
Samstag, 02. Mai 2015
Joseph Déchelette (1862-1914) und die Geburt der Deutsch-Französischen Archäologie
Eine kleine Präsentation des RGZM in Kooperation mit dem Musée Déchelette (Roanne/F) in der Abteilung Römerzeit im Kurfürstlichen Schloss.
Dienstag, 05. Mai 2015
Ausblick: Der neue Platz am Archäologischen Zentrum
Vortrag von Hartmut R. Raible (RAIBLE . LandesArchitekten + Ingenieure, Mainz) im »Infopoint Archäologisches Zentrum Mainz«.
Mittwoch, 06. Mai 2015
Archäologie als Tatort: Archäologische Methoden zur Erfassung und Ansprache von Fundstellen
Vortrag von Prof. Dr. Kai-Christian Bruhn (HS Mainz) und Ralf Neumann (Bundeskriminalamt, Wiesbaden) in der Reihe »Archaeometry and Forensic Science – equal techniques on different time scales«.
Mittwoch, 13. Mai 2015
Chemische Kriminaltechnik in der Archäologie
Vortrag von Prof. Dr. Ernst Pernicka (Engelhorn Zentrum, Mannheim) in der Reihe »Archaeometry and Forensic Science – equal techniques on different time scales«.
Montag, 18. Mai 2015
Mittwoch, 20. Mai 2015
Falsche Bilder und richtige Analysen: Beltracchis Bilder im Labor
Vortrag von Dr. Stefan Röhrs (Rathgen-Forschungslabor Staatliche Museen zu Berlin) in der Reihe »Archaeometry and Forensic Science – equal techniques on different time scales«.
Donnerstag, 21. Mai 2015
Ländliche Nekropolen in der römischen Provinz Thracia
Vortrag von Herrn Kaloyan Pramatarov M.A. (St.Climent Ohridsky-Universität Sofia BG) über das Phänomen “reicher” Gräber und die Kontinuität der Bestattungssitten seit der Eisenzeit im Vortragssaal des RGZM.
Mittwoch, 27. Mai 2015
CSI mal anders? CSI = Crime & Stable Isotopes
Vortrag von Prof. Dr. Wolfram Meier-Augenstein (Robert Gordon University, Aberdeen) in der Reihe »Archaeometry and Forensic Science – equal techniques on different time scales«.
Donnerstag, 28. Mai 2015
Häfen als Orte der Repräsentation in Antike und Mittelalter
Im Rahmen des SPP 1630 der Deutschen Forschungsgemeinschaft »Häfen von der Römischen Kaiserzeit bis zum Mittelalter« findet am 28. und 29. Mai ein Workshop im Vortragssaal des RGZM statt.
Freitag, 29. Mai 2015
Häfen als Orte der Repräsentation in Antike und Mittelalter
Im Rahmen des SPP 1630 der Deutschen Forschungsgemeinschaft »Häfen von der Römischen Kaiserzeit bis zum Mittelalter« findet am 28. und 29. Mai ein Workshop im Vortragssaal des RGZM statt.
Der Verlag des RGZM auf der Buchmesse Rheinland-Pfalz
Vom 29. bis zum 31. Mai findet in der Alten Lokhalle in Mainz die 2. Buchmesse Rheinland-Pfalz statt. In diesem Jahr nimmt auch der Verlag des RGZM mit seinem reichhaltigen Programm wissenschaftlicher und populärer Bücher zu verschiedensten Themen der Archäologie teil. Zudem wird Dr. Annette Frey einen Vortrag über RGZM-Mitbegründer Ludwig Lindenschmit halten.
Die ersten Menschen außerhalb Afrikas. Neue Erkenntnisse aus Dmanisi (Georgien)
Zum 28. Mal verleiht MONREPOS und die Prinz Maximilian zu Wied-Stiftung gemeinsam den Rudolf Virchow-Preis an namhafte Forscherpersönlichkeiten aus dem archäologischen Fach. Diesjähriger Preisträger ist einer der weltweit führenden Paläoanthropologen Prof. Dr. David Lordkipanidze (Georgien).
Samstag, 30. Mai 2015
Der Verlag des RGZM auf der Buchmesse Rheinland-Pfalz
Vom 29. bis zum 31. Mai findet in der Alten Lokhalle in Mainz die 2. Buchmesse Rheinland-Pfalz statt. In diesem Jahr nimmt auch der Verlag des RGZM mit seinem reichhaltigen Programm wissenschaftlicher und populärer Bücher zu verschiedensten Themen der Archäologie teil. Zudem wird Dr. Annette Frey einen Vortrag über RGZM-Mitbegründer Ludwig Lindenschmit halten.
Buntes Programm an zwei Standorten
Auch in diesem Jahr geht's in unseren beiden Mainzer Museen zur Museumsnacht wieder rund: Im Museum für Antike Schiffahrt und im Römisch-Germanischen Zentralmuseum erwartet Sie ein buntes Programm rund um unsere archäologische Forschung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Wo liegen die Ideen vergraben, bevor wir sie finden?
Programm zur Mainzer Museumsnacht im Museum für Antike Schiffahrt des RGZM
Langweilig war gestern - Gemeinsam das NEUE Museum gestalten
Programm zur Mainzer Museumsnacht im Römisch-Germanischen Zentralmuseum
Sonntag, 31. Mai 2015
Programmhinweis
Am Sonntag, den 31. Mai finden aufgrund der vorangegangenen Mainzer Museumsnacht keine Führungen im Römisch-Germanischen Zentralmuseum und im Museum für Antike Schiffahrt statt.
Der Verlag des RGZM auf der Buchmesse Rheinland-Pfalz
Vom 29. bis zum 31. Mai findet in der Alten Lokhalle in Mainz die 2. Buchmesse Rheinland-Pfalz statt. In diesem Jahr nimmt auch der Verlag des RGZM mit seinem reichhaltigen Programm wissenschaftlicher und populärer Bücher zu verschiedensten Themen der Archäologie teil. Zudem wird Dr. Annette Frey einen Vortrag über RGZM-Mitbegründer Ludwig Lindenschmit halten.
Buntes Programm an zwei Standorten
Auch in diesem Jahr geht's in unseren beiden Mainzer Museen zur Museumsnacht wieder rund: Im Museum für Antike Schiffahrt und im Römisch-Germanischen Zentralmuseum erwartet Sie ein buntes Programm rund um unsere archäologische Forschung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Wo liegen die Ideen vergraben, bevor wir sie finden?
Programm zur Mainzer Museumsnacht im Museum für Antike Schiffahrt des RGZM
Langweilig war gestern - Gemeinsam das NEUE Museum gestalten
Programm zur Mainzer Museumsnacht im Römisch-Germanischen Zentralmuseum

aktuelle Hinweise

Die Ausstellung »Vorgeschichte« im RGZM Mainz ist derzeit geschlossen, wird aber im Neubau des RGZM wieder zu sehen sein.

Aufgrund der Mainzer Museumsnacht finden am Sonntag, den 31. Mai keine Führungen und kein Familiensonntag statt.